Mein Wunschzettel „Ich will meine Hobbys zurückhaben“

Trainerin Jessica Breuer (rechts)
Trainerin Jessica Breuer (rechts)

Jessica Breuer ist Trainern der Senior-Cheerleader der Kaiserslautern Pikes. Ihr Team wurde in diesem Jahr schwer gebeutelt, durfte lange gar nicht trainieren und wurde ab November abermals in großen Teilen ausgebremst.

„Ich wünsche mir, dass ich meine Hobbys zurückbekomme“, sagt Breuer. Neben dem Fitnessstudio fehlen ihr auch die Übungseinheiten mit ihren Ladies. „Wir trainieren zurzeit über Zoom. Damit will ich die Mädels ins Schwitzen bekommen“, sagt die Trainerin, die eine unheimliche Freude bei ihrem Wirken ausstrahlt.

Mehr als ein Workout

„Ich will, dass meine Mädels sich weiterhin die Termine freihalten, an denen wir normalerweise trainieren“, sagt Breuer, die neben einem Fitness-Workout auch gerne zeigt, wie andere Cheers trainieren. „Ich will auch, dass die Mädels eine gewisse Routine bekommen. Wir haben noch ganz viele Anfänger dabei“, erzählt Breuer, die zu normalen Zeiten mit ihren Cheerleadern regelmäßig an der Seitenlinie der Footballer der Kaiserslautern Pikes für Stimmung sorgt.

Die Freundin

Für sie ist das Trainersein bei den Pikes-Cheers nicht nur sportlich besonders werthaltig. „Ich bin für viele auch mehr als eine Trainerin. Auch eine Freundin oder Ansprechpartnerin. Wir verstehen uns untereinander einfach extrem gut“, sagt Breuer, die den C-Trainerschein innehat. Die Interaktion mit ihrem Team wünscht sich die Trainerin sehnlichst zurück. „Ich fahre zurzeit nur zur Arbeit und wieder zurück. Meine Cheers, das sind auch meine Freunde und meine sozialen Kontakte“, untermalt sie die Wichtigkeit des Cheerleading-Sports für ihr Team und sich.

Sobald es möglich ist, will sie wieder mit ihrem Teams waghalsige Formationen in einer der gefährlichsten Sportarten üben, aber am liebsten will sie einfach nur mit ihren Cheers zusammen sein.

Die Serie

In der Rubrik „Mein Wunschzettel“ schildern Sportler aus allen möglichen Bereichen jeden Tag in der Adventszeit, was sie sich gerade jetzt wünschen.