Kaiserslautern Hermann Jung erhält Landesehrennadel

Landrat Ralf Leßmeister (rechts) überreicht Hermann Jung aus Hütschenhausen die Landesehrennadel für langjähriges Engagement.
Landrat Ralf Leßmeister (rechts) überreicht Hermann Jung aus Hütschenhausen die Landesehrennadel für langjähriges Engagement.

Für sein langjähriges politisches Engagement hat der Kommunalpolitiker Hermann Jung aus Hütschenhausen am Mittwoch die Landesehrennadel überreicht bekommen.

Landrat Ralf Leßmeister überreichte dem Lokalpolitiker die Auszeichnung am Mittwoch im Gebäude der Kreisverwaltung. Dies geschah noch im Auftrag von Malu Dreyer, die am gleichen Tag ihr Ministerpräsidenten-Amt abgab. Hütschenhausens ehemaliger Ortsbürgermeister Matthias Mahl hatte dem Land die Ehrung für Jung vorgeschlagen.

In seiner Laudatio betonte Leßmeister, dass das Land mit der Verleihung Bürger ehre, die sich seit mindestens zwölf Jahren ehrenamtlich in der kommunalen, sozialen, wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Selbstverwaltung eingesetzt haben. Mit seinem Engagement habe Jung diese Voraussetzungen in höchstem Maße erfüllt. Leßmeister, der selbst Ortsbürgermeister von Hütschenhausen war, sparte nicht mit der ein oder anderen Anekdote: Er habe stets auf die Unterstützung von Jung bauen können, erzählte er über den Mann, der in der Ortsgemeinde liebevoll als „Herminator“ bezeichnet wird. Auch Jungs Ehefrau Helma sei immer bereit gewesen, ihren Mann im Ehrenamt zu unterstützen.

Tragischer Unfall auf dem Bauernhof

Hermann Jung blickt auf eine lange Karriere in der Lokalpolitik zurück: Seit 1994 war er ohne Unterbrechung Mitglied des Gemeinderates Hütschenhausen. Von 2014 bis 2019 diente er seiner Ortsgemeinde als Erster Beigeordneter. Von 1999 bis 2024 engagierte er sich zusätzlich als Mitglied im Verbandsgemeinderat Ramstein-Miesenbach – von 2009 bis 2014 war er Zweiter Beigeordneter.

Nach einem tragischen Unfall auf dem Bauernhof seines Bruders lag er im Jahr 2014 mehrere Wochen im künstlichen Koma. Sein Zustand galt als kritisch. Es dauerte mehrere Monate, bis er genesen war und in sein Ehrenamt zurückkehrte. Am Mittwoch gratulierten Jung neben Verbandsgemeindechef Ralf Hechler auch der ehemalige und neue Hütschenhausener Ortsbürgermeister Matthias Mahl beziehungsweise Achim Wätzold. rhp

x