Kaiserslautern Hüffler feiert die Meisterschaft

(frr). Mit einem ungefährdeten 4:1-Erfolg über Mühlbach sicherte sich Hüffler/Wahnwegen vorzeitig die Meisterschaft in der Fußball-B-Klasse Kusel-Kaiserslautern Nord. Erdesbach/Dennweiler/Oberalben siegte in Krottelbach ebenfalls mit 4:1 und behält den zweiten Tabellenplatz vor Burglichtenberg, das in Haschbach/Schellweiler zu einem knappen 4:3 kam. Am Tabellenende gab Eßweiler/Rothselberg nach einem 5:3-Erfolg über Altenglan die rote Laterne an Kaulbach/Kreimbach ab.

Hüffler Ein Eigentor von Mühlbach sorgte für die Führung der Platzherren. Die gut mitspielenden Gäste kamen noch vor der Pause durch Weisenstein zum Ausgleich. Die zweite Hälfte stand dann eindeutig im Zeichen der Meistermannschaft. Marc Knapp brachte sein Team in Front. Stemler erhöhte auf 3:1, den Schlusspunkt setzte nochmals Marc Knapp. Die ersatzgeschwächten Hausherren lagen zur Pause durch den Treffer von Heyd mit 0:1 zurück. Bis zur 65. Minute nutzten Lang und Kadrija zwei Fehler der Einheimischen zur 3:0-Führung. Mike von Blohn gelang danach der Ehrentreffer. Mit dem Schlusspfiff verwandelte Felix Schumacher einen Foul-Elfmeter zum 4:1-Endstand. Bis zur 70. Minute sah es nach einem klaren Erfolg der Gäste aus, denn sie führten durch Tore von Fauß (10. und 18.), Schnur (39.) und Stannik (52.), bei einem Gegentreffer von Schneider (32.), mit 4:1. Da Rech (72.) und Scheidt (80.) auf 3:4 verkürzten, blieb die Partie bis zum Schlusspfiff spannend. Hendrik Gilcher schoss in dieser guten Begegnung in der 25. Minute die Platzherren in Führung. Für die nie aufsteckenden Gäste gelang Lind in der 65. Minute der Ausgleich. Doch zehn Minuten später markierte Lukas Müller den Siegtreffer für Konken. Gegen starke Gäste zeigte der Gastgeber eine gute Leistung und ging mit dem Pausenpfiff durch Kehrt in Front. Ippinger glich fünf Minuten nach Wiederbeginn aus, doch nochmals Kehrt erzielte in der 70. Minute das 2:1. Nach der Regenunterbrechung verloren beide Mannschaften zunächst den Faden, so dass es mit 0:0 in die Kabinen ging. Nach dem Wechsel gingen die Gäste durch Stamm und Preis mit 2:0 in Führung. Pascal Baumbauer und Pontes glichen jeweils aus, Böhm gelang in der 84. Minute das viel umjubelte 3:2 für Einöllen. Die Platzherren zeigten eine indiskutable Leistung und verloren zudem zwei Spieler durch Gelb-Rote Karten. Torschützen für die Gäste: Matthias Gramsch (2) und Sebastian Gramsch (2). In der 17. Minute verwandelte Awe einen Strafstoß für die Gäste zum 1:0, ehe in der 29. Minute ein Eigentor den Ausgleich herstellte. Rech brachte in der 33. Minute die Gäste abermals in Führung. Fickert sorgte mit drei Treffern (53., 62., 78.) in der zweiten Hälfte fast im Alleingang für den Heimsieg. Rech gelang in der 56. Minute das zwischenzeitliche 2:3, und Schmitt sorgte nach Fickerts Ausgleich erstmals für die Führung der Platzherren, ehe nochmals Fickert traf.

x