Queidersbach Gasleck: Barbarossastraße in Queidersbach weiterhin zum Teil gesperrt

Auch am Mittwoch ist die Durchfahrt durch die Barbarossastraße in Queidersbach in Richtung Hauptstraße nicht möglich. Gegen Aben
Auch am Mittwoch ist die Durchfahrt durch die Barbarossastraße in Queidersbach in Richtung Hauptstraße nicht möglich. Gegen Abend soll die Sperrung aber aufgehoben werden.

Die Reparaturarbeiten an der Gasleitung im Kreuzungsbereich Haupt- und Barbarossastraße in Queidersbach gehen am Mittwoch weiter. Sie war bei Erdarbeiten im Zuge des Glasfaserausbaus am Montag beschädigt worden. Wie der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Landstuhl, Uwe Unnold, auf Nachfrage von der Bauabteilung der Stadtwerke Kaiserslautern mitgeteilt bekam, bleibe die Sperrung voraussichtlich noch den ganzen Tag bestehen. Nach jetzigem Stand könnte die Baustelle gegen 17.30 Uhr abgebaut und die Straßensperrungen aufgehoben werden.

Abbiegen in die Barbarossastraße weiterhin nicht möglich

So lange ist ein Abbiegen von der Hauptstraße in die Barbarossastraße Richtung Gelterswoog (L472) nicht möglich. Auch wer aus dieser Richtung kommt, kann die Hauptstraße nur über Seitenstraßen erreichen. Sperrbarken und Durchfahrt-Verboten-Schilder weisen in der Barbarossastraße auf Höhe der Kreuzstraße und in der Hauptstraße aus Richtung Linden kommend auf Höhe der Abzweigung Richtung Weselberg darauf hin.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x