Kaiserslautern Gütesiegel Leselust geht an drei Buchhandlungen in Kaiserslautern

Gehört – einmal mehr – zu den ausgezeichneten Buchhandlungen: die Blaue Blume mit Inhaber Morphy Burkhart.
Gehört – einmal mehr – zu den ausgezeichneten Buchhandlungen: die Blaue Blume mit Inhaber Morphy Burkhart.

Drei Buchhandlungen aus Kaiserslautern sind vom Land Rheinland-Pfalz und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit dem Gütesiegel „Leselust“ ausgezeichnet worden: Blaue Blume, Uni-Buch und Thalia.

Insgesamt haben 31 Buchhandlungen aus Rheinland-Pfalz das Gütesiegel „Leselust Rheinland-Pfalz – Anerkannter Lesepartner 2020/21“ erhalten. Mit dieser Auszeichnung werden die kreativen Ideen und das große Engagement in der Unterstützung der Leseförderung gewürdigt, heißt es in der Mitteilung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels: „Die Buchhandlungen zeichnen sich aus durch ein kompetent ausgewähltes Sortiment, insbesondere durch eine individuelle und qualitative Beratung und eine altersgemäße und einladende Präsentation der Kinder- und Jugendmedien.“

Außerdem arbeiten sie oft mit Schulen oder Kindergärten zusammen und veranstalten Lesungen und Bücherfeste, organisieren Buchausstellungen, gehen mit Lesekoffern auf Reisen, stellen Empfehlungslisten zusammen, gründen Leseclubs, bieten Informationsabende an.

„Den Buchhändlern, die das Gütesiegel tragen, ist die Leseförderung ein wirkliches Herzensanliegen“, sagte Wissenschaftsminister Konrad Wolf, „gerade in der aktuellen Zeit versüßen gute Bücher den Alltag und ermöglichen Raum für Fantasie.“ Barbara Jost, Vorsitzende des Börsenverein-Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland betonte, dass das Gütesiegel öffentlichkeitswirksam zeige, welchen besonderen und wichtigen Beitrag die Buchhandlung leiste, „wenn es darum geht, bei Kindern und Jugendlichen die Freude am Lesen zu wecken“.