Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Das Kreativpaar der Lautrer Untiere bekommt die Corona-Krise zu spüren

Bauen in der Krise auf ihre treuen Fans: Marina Tamássy und Wolfgang Marschall starten nach der Zwangspause im Herbst wieder mit
Bauen in der Krise auf ihre treuen Fans: Marina Tamássy und Wolfgang Marschall starten nach der Zwangspause im Herbst wieder mit ihrem Programm.

Das Coronavirus trifft die besonders hart, die kein festes Monatsgehalt bekommen und hauptsächlich von Gagen und Eintrittsgeldern leben. Dazu gehören auch Wolfgang Marschall und Marina Tamássy. Das Kreativpaar der Lautrer Untiere bekommt die Krise mit voller Breitseite zu spüren – und findet deutliche Worte.

Das Wichtigste zuerst: Gesundheitlich geht es den beiden Untieren noch gut. „Ich gehöre zwar zur Risikogruppe, weil ich vor drei Jahren eine Lungenembolie hatte und über 60 bin“,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tsga Wnoafglg hcMalsral, d;qrbeuo&ba hci apess afu dnu hibser ist lslea goulud;qt.& rNu aws iehr tsKnu tf,ribtfe ibtg es esit red enr-soCaroKi leeikn dun &lszgieo;gr uqlI;uqnko&endtbfie;ondo& ebi ned enbdei saatrteinte.bK enqsro;b&Uude gatnulresVanetn inds isb Hsebrt eall stge.agba hcD

x