Kaiserslautern Coronavirus: Vier weitere Infizierte in Stadt und Kreis geheilt

Corona-Testzentrum Erfenbach.
Corona-Testzentrum Erfenbach.

Vier weitere ehemals positiv getestete Personen, die sich mit dem Coronavirus angesteckt hatten, sind am Dienstag als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden. Insgesamt gelten mittlerweile sieben ehemals positiv getestete Personen als geheilt. Vier Menschen kommen aus der VG Enkenbach-Alsenborn und drei leben in der Stadt Kaiserslautern. Das hat das Gesundheitsamt Kaiserslautern am Abend mitgeteilt.

Insgesamt wurden bisher 127 Personen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts der Kreisverwaltung Kaiserslautern positiv auf das Coronavirus getestet. Ein Anstieg gegenüber Montag von acht Fällen. 68 Personen leben im Landkreis Kaiserslautern und 59 Personen in der Stadt Kaiserslautern. Sie stehen unter angeordneter häuslicher Quarantäne, vier Personen davon befinden sich in stationärer Behandlung.

Im Landkreis verteilen sich die Corona-Fälle auf die Verbandsgemeinden folgendermaßen: VG Bruchmühlbach-Miesau: 1; VG Enkenbach-Alsenborn: 20; VG Landstuhl: 17; VG Otterbach-Otterberg: 11; VG Ramstein-Miesenbach: 6 und VG Weilerbach: 13. In den beiden Corona-Testzentren herrschte auch am Dienstag wieder Betrieb. In Schwedelbach wurden 25 Proben genommen, in Erfenbach 68 Proben.

Mehr zum Thema