Kaiserslautern Christoph Becker wechselt zu FCK II

Christoph Becker, 20-jähriger Verteidiger des SV Waldhof Mannheim, hat seinen Vertrag beim Regionalligisten vorzeitig aufgelöst und ist zum 1. FC Kaiserslautern II gewechselt.

Bis 30. Juni wäre der gebürtige Heidelberger noch an den SV Waldhof gebunden gewesen, doch hat er nach Mitteilung des Vereins eine in seinem Vertrag verankerte Option gezogen, die das Arbeitsverhältnis vorzeitig beendet. Zum Bedauern seines früheren Trainers. „Die Entscheidung von Christoph hat mich sehr überrascht. Wir haben in den letzten Wochen sehr gute Gespräche geführt und eine mündliche Zusage erhalten. Das neue Arbeitspapier war nur noch Formsache. Letzte Woche hat er uns darüber informiert, dass er von seiner Option Gebrauch machen wird“, äußerte sich Kenan Kocak enttäuscht, während sich FCK-II-Coach Konrad Fünfstück freute. „Das ist ein Spieler, der uns seit langer Zeit aufgefallen ist.“ Becker war in der A-Jugend für den SVW am Ball und kam nach Stationen beim SV Schwetzingen, SG Dielheim und SG Horrenberg zurück nach Mannheim. Fünfstück und sein Team beobachteten ihn mehrfach, dann verletzte sich Becker – ausgerechnet im Spiel gegen den FCK II. Er brach sich ohne Fremdeinwirkung das Wadenbein, wurde operiert und fiel monatelang aus. „Wir waren damals schon interessiert, haben aber Abstand genommen, wollten keinen verletzten Spieler holen, sehen, wie er wieder zurückkommt“, erklärt Fünfstück, der von der weiteren Entwicklung Beckers beeindruckt war. „Er hat gezeigt, welche Qualität in ihm steckt, hat beispielsweise beim Hardercup mit Mannheim sehr gut gespielt.“ Der Trainer, der froh ist, einen Fußballer aus der Region in seinen Reihen zu haben, lobt seine Größe (1,82 Meter), sein Passspiel und bezeichnet ihn als Perspektivspieler. „Wir haben ihn im Vorgriff auf die neue Saison verpflichtet.“ Beckers Vertrag läuft eineinhalb Jahre. Ob der 20-Jährige schon bei der RHEINPFALZ-Stadtmeisterschaft sein Debüt im Trikot der Roten Teufel geben wird, ließ Fünfstück, der im FCK-Trainingslager in Belek weilt, offen. (huzl)

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x