Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Brühe teurer als die Brocken: Werksausschuss der Stadtbildpflege gegen Winterdienst-Gebühren

Die Stadt denkt darüber nach, für den Winterdienst Gebühren zu erheben. Im Bild ist die Straße Im Dunkeltälchen zu sehen, im Jan
Die Stadt denkt darüber nach, für den Winterdienst Gebühren zu erheben. Im Bild ist die Straße Im Dunkeltälchen zu sehen, im Januar 2021.

Die Stadtverwaltung spielt mit dem Gedanken, die Kosten für den Winterdienst auf den Straßen der Stadt auf die Einwohner Kaiserslauterns umzulegen. Unterm Strich würde der Räumdienst dadurch um gut ein Drittel teurer, ohne dass ein Fahrzeug mehr den Schnee von den Straßen räumt. Und der Bürgeranteil würde die Ersparnis der Stadt weit übersteigen. Die Stimmung ist eindeutig.

Es herrschte Einigkeit unter den Mitgliedern des Werksausschusses der Stadtbildpflege Kaiserslautern

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

)S:K( mDe hcgolrVsa red nagreultVw telwol asd iGuemrm inthc simzntme.u iDe kiEgtinie am whtMciot mceath orv kniere irrzaenPgete H.tal rKnelei uuAzgs edr eearoKnmmt: uiqenbe;do& mZqduntoul&guu; (Dosri auBnr, D,)FP ;nbtn&aksuodq Du end nLeteu ihctn klr&lnl;qeu;emuroda& noim(S aerSd,n ;nG&

x