Kaiserslautern Bestattungen: Gemeinderat hebt Gebühren an

Alle Bestattungsformen werden in Erzenhausen teurer.
Alle Bestattungsformen werden in Erzenhausen teurer.

ERZENHAUSEN. In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat Erzenhausen die Friedhofsgebühren angehoben. Die letzte Veränderung gab es 2018, begründete Ortsbürgermeister Klaus Urschel (FWG) die Preissteigerung.

Die Gebühren erhöhen sich für ein Einzelgrab von 200 auf 250 Euro, ebenso bei Familiengräbern je Belegstelle. Bei einem Urnengrab kostet jede Belegstelle jetzt 150 statt bisher 130 Euro. Urnengrabstätten in der Urnenwand schlagen nun mit 1200 Euro zu Buche; bislang wurden 1100 Euro verlangt. Die Gebühr für Rasengräber einschließlich Pflegemaßnahmen schlägt bei Erdbestattung je Belegstelle von 500 auf 750 Euro auf; wird eine Urne im Rasen versenkt, dann kostet dies künftig 500 statt bislang 300 Euro. Auch die Grabanfertigung für Erdbestattungen erhöht sich von bisher 750 auf 800 Euro. Grabstätten für auswärts wohnhafte und dort verstorbene Personen erhalten einen Aufschlag von 100 Prozent, beschloss der Rat.

x