Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Bürgermeisterin spricht bei Digitalisierung der Schulen von „Herkulesaufgabe“

Arbeiten mit Tablets im Unterricht soll immer mehr kommen. Aber die meisten Schulen in der Stadt sind noch nicht einmal ans Glas
Arbeiten mit Tablets im Unterricht soll immer mehr kommen. Aber die meisten Schulen in der Stadt sind noch nicht einmal ans Glasfasernetz angeschlossen.

Die Digitalisierung der Kaiserslauterer Schulen steht noch ganz am Anfang. Ein Konzept ist mittlerweile da, aber es fehlt noch jede Menge Geld. Und Personal. Warum noch viel Zeit vergehen wird, bis es flächendeckend an allen 32 Schulen in der Stadt Wlan in den Klassenzimmern gibt.

Vieles, was am Montagabend im städtischen Schulträgerausschuss gesagt wurde, ist ernüchternd. Der Wille, etwas zu tun, ist offenbar endlich da. Aber mit dem von der Bundesregierung ausgerufenen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

gtaitpkialD ist nodmeerr n,irchreUtt ni med lseisipbwesiee edVois emstgrtea eedwr,n uefd;clnelcm&denhka nohc nagle tnihc aha.bmrc

,696 ellMinoin Euor &amelurt;lh uestKalarisenr asu ni,rBel das edGl ertich tlua golfWnga ,Estnr eeltrtltenerrevds Ltiree eds tfrseaRe ,uelcSnh bare egread ,a

x