Kaiserslautern Alte Eintracht: PCR-Testzentrum startet zum 1. März – Umzug vom Warmfreibad

Der Abbau des Testzentrums im Warmfreibad ist für diese Woche Donnerstag und Freitag terminiert.
Der Abbau des Testzentrums im Warmfreibad ist für diese Woche Donnerstag und Freitag terminiert.

Das Testzentrum der Stadt, das nach Überweisung durch den Hausarzt oder das Gesundheitsamt bisher am Warmfreibad die Abstriche abnimmt, zieht in die Alte Eintracht.

Der Abbau des Testzentrums im Warmfreibad ist für diese Woche Donnerstag und Freitag terminiert, weswegen am Freitag, 26. Februar, keine Testungen stattfinden – auch nicht im Schwedelbacher Testzentrum, das freitags generell geschlossen hat. „Wir benötigen diese beiden Tage, um den Bereich im Warmfreibad zu räumen“, erläutert der städtische Beigeordnete Peter Kiefer die Hintergründe. Ab 1. März laufe der Testbetrieb wie gewohnt weiter. „Es ändert sich nur der Ort, die Öffnungszeiten bleiben dieselben.“

Vom Ablauf her gestaltet sich der Abstrich laut Stadtverwaltung künftig wie folgt: Die Patienten gelangen fußläufig über den Hintereingang in der Straße „Rittersberg“ in die Alte Eintracht. Der Rachenabstrich selbst wird in der Unionskirche genommen, danach verlassen die Personen das Gebäude über die Unionsstraße. Die Zugänge sind barrierefrei. „Es gibt folglich keinerlei Berührungspunkte mit denjenigen, die in der Alten Eintracht einen Corona-Schnelltest vornehmen lassen“, unterstreicht der Beigeordnete. Weiterhin bestehen bleibt zudem das PCR-Testzentrum in Schwedelbach. Somit ist gewährleistet, dass unter der Woche täglich eine Anlaufstelle für einen Abstrich, der dann im Labor ausgewertet wird, geöffnet hat. Öffnungszeiten für PCR-Tests mit ärztlicher Überweisung in der Alten Eintracht sind Montag, Mittwoch und Freitag von 15 bis 18 Uhr, in Schwedelbach Dienstag und Donnerstag von 16 bis 19 Uhr.

Schnelltest-Abstrichstelle startet in der ersten Märzwoche

Die Abstrichstelle für die Schnelltests, die das Westpfalz-Klinikum künftig betreibt, wird voraussichtlich im Laufe der ersten Märzwoche in Betrieb genommen. Dort werden für Kita- und Schulpersonal anlasslose Antigen-Schnelltests angeboten. Ebenfalls können im Rahmen von möglichen Ausbruchsgeschehen durch das Gesundheitsamt bei Bedarf Abstriche beauftragt werden. Die Personenströme werden hier über den nebenliegenden Gebäudeteil in den Veranstaltungsraum der „Alten Eintracht“ geleitet, der ebenfalls mit eigenen Zu- und Abgängen barrierefrei erreichbar ist.

Mehr zum Thema