Kaiserslautern 140 regionale Betriebe kommen zur Ausbildungsmesse

Die Ausbildungsmesse auf dem Betzenberg lockt immer wieder zahlreiche Besucher an.
Die Ausbildungsmesse auf dem Betzenberg lockt immer wieder zahlreiche Besucher an.

Menschen, auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, haben am Mittwoch, 26. Juni, Gelegenheit sich im Fritz-Walter-Stadion über mögliche Arbeitgeber zu informieren. Von 9 bis 16 Uhr präsentieren sich 140 Betriebe aus der Region in der Ost- und Südtribüne bei der gemeinsamen Ausbildungsbörse der Agentur für Arbeit und des 1. FC Kaiserslautern. Peter Weißler, Leiter der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens: „Auch in diesem Jahr können wir jungen Menschen wieder mit unserer großen Ausbildungsmesse die Gelegenheit geben, sich ganz persönlich mit den Anforderungen verschiedenster Berufe und Branchen vertraut zu machen.“ Insbesondere sei es ein Anliegen, regionalen Unternehmen eine Plattform zu bieten, sich und die freien Ausbildungsstellen zu präsentieren. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berufsberatung prüfen zudem auf Wunsch die Bewerbungsunterlagen.

Fans des FCK dürfen sich zusätzlich auf eine Autogrammstunde mit den Betze-Profis freuen. Thomas Hengen, Geschäftsführer des 1. FC Kaiserslautern, sagt: „Der FCK hat schon immer gezeigt, dass das Thema Ausbildung sehr wichtig ist und es einen Mehrwert hat, den eigenen Nachwuchs zu fördern und Talente ins Team einzubauen. Daher unterstützen wir seit vielen Jahren die Ausbildungsbörse im Fritz-Walter-Stadion und sind nach wie vor voll von diesem Konzept überzeugt, das jungen Menschen beim Berufseinstieg behilflich ist.“

Die Ausbildungsbörse bietet die Möglichkeit, mit Personalverantwortlichen und Auszubildenden direkt ins Gespräch zu kommen. Eine Liste aller teilnehmenden Betriebe und weitere Informationen zur Messe gibt es online unter www.arbeitsagentur.de/vor-ort/kaiserslautern-pirmasens/ausbildungsboerse-kaiserslautern.

x