Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 24. April 2019 Drucken

Kaiserslautern

Tank-Unfall in Kaiserslautern: Auto reißt Schlauch mit sich

An der Total-Tankstelle in der Mainzer Straße riss ein Autofahrer einen Schlauch aus einer Zapfsäule. Die Feuerwehr war im Einsatz, um das Ausströmen von Autogas zu stoppen. Foto: view

An der Total-Tankstelle in der Mainzer Straße riss ein Autofahrer einen Schlauch aus einer Zapfsäule. Die Feuerwehr war im Einsatz, um das Ausströmen von Autogas zu stoppen. Foto: view

 

Die Feuerwehr Kaiserslautern hat am Mittwoch gegen 16.30 Uhr an der Total-Tankstelle in der Mainzer Straße Schlimmeres verhindert: Nachdem ein Pkw-Fahrer mit auswärtigem Kennzeichen Autogas getankt hatte, sei er losgefahren, ohne vorher den Füllstutzen zu lösen, erklärte Feuerwehr-Einsatzleiter Jürgen Mayer auf RHEINPFALZ-Nachfrage. Dadurch riss der Mann den Tankschlauch aus der Zapfsäule, so dass Gas ausströmte.

 

Feuerwehr vor Ort

Mit vier Fahrzeugen und zwölf Feuerwehrmännern rückte die Wehr aus. „Wir haben dann eine theoretisch explosionsfähige Gas-Konzentration festgestellt“, erklärte Mayer. Die Mainzer Straße wurde daraufhin zunächst auf allen Spuren abgesperrt, die Tankstelle evakuiert. „Wir haben dann die Gasleitung abgeschiebert“, erklärte Mayer, die in der Leitung befindlichen Gasrückstände wurden abströmen gelassen. „Das hat alles gut geklappt, wir waren schnell vor Ort“, so Mayer.

 

Rückstaus bildeten sich

Ein Techniker des Anlagenbauers wurde für die weiteren Arbeiten gerufen. Die Feuerwehr blieb sicherheitshalber bis zu seinem Eintreffen noch mit einem Fahrzeug vor Ort. Durch die vorübergehende Sperrung der Mainzer Straße bildeten sich Rückstaus. Zur Schadenshöhe konnte die Feuerwehr gestern keine Angaben machen. Auch die Polizei war im Einsatz.snk

 

 

|snk

Kaiserslautern-Ticker