Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 12. Oktober 2018 Drucken

Kaiserslautern

Stadtleben: Wette gegen Herzog gewonnen

Fährt mit 15 Schülern nach Berlin: Patrick Stemler.

Fährt mit 15 Schülern nach Berlin: Patrick Stemler. ( Foto: PRIVAT/FREI)

Patrick Stemler freut sich auf Berlin. Zuletzt war der 38-jährige Lehrer zu Studienzeiten dort. „Das ist 15 Jahre her“, sagt er. Am Mittwoch fährt er mit Schülern der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule in die Bundeshauptstadt. Für berichtenswert hält das der Lehrer für Sport und Sozialkunde deshalb, weil die Fahrt auf eine Wette mit dem Bundestagsabgeordneten Gustav Herzog zurückgeht. Weil er die Wette gewonnen habe, habe Herzog die Schüler des Sozialkunde-Leistungskurses „eingeladen“.

Doch der Reihe nach. Stemler erzählt, bei einem Besuch im November 2016 an der Schule sei der SPD-Mann Herzog felsenfest überzeugt gewesen, dass die Sozialdemokraten die Bundestagswahl gewinnen werden und künftig den Bundeskanzler stellen. Er habe dagegen gehalten und behauptet, dass wieder eine Groko komme. Gewettet worden sei um eine Flasche Wein, berichtet Stemler. Weil Wettschulden Ehrenschulden sind, habe er Herzog schließlich angeboten, die Wette könne auch in Berlin eingelöst werden. Natürlich bezahle Herzog nicht die Fahrt, er habe aber die Möglichkeit erhalten, mit den Schülern zweier Sozialkunde-Leistungskurse Politik hautnah zu erleben. Diese Möglichkeit bestehe grundsätzlich für Schulklassen, er habe das bis dato aber gar nicht gewusst. „Wir können an einer Plenarsitzung teilnehmen, werden ein Essen im Abgeordnetenhaus haben und Diskussionen mit Politikern.“ Das sei schon etwas anderes, als im Unterricht nur Theorie zu vermitteln, meint Stemler. Er wolle mit seinen Schülern auch die Kuppel des Reichstags besichtigen. Aktuelle politische Diskussionen seien ihm wichtig, sagt er.

Bei dem Berlin-Besuch, der von Mittwoch bis Freitag läuft, will Stemler versuchen, den Schülern ein möglichst umfangreiches Bild von Berlin zu zeigen. „Wir planen auch einen Besuch der Museumsinsel, wollen was über die Geschichte der Mauer erfahren, besuchen deshalb das Haus am Checkpoint Charlie und die Mauergedenkstätte.“

Es ist die erste Berlinfahrt mit Schülern für Stemler. So ein Kurzaufenthalt sei ja auch stets mit Kosten verbunden. „Allein die Zugfahrt kostet 100 Euro“, erzählt er. |cla

Der neue Messenger Service



Kaiserslautern-Ticker