Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 21. Januar 2018

5°C

Dienstag, 26. Dezember 2017 - 15:00 Uhr Drucken

Kaiserslautern-Ticker

Otterberg: Baum kappt Stromleitung

Am Baum wurden Sägespuren entdeckt. Die Polizei ermittelt. Foto: dpa

Am Baum wurden Sägespuren entdeckt. Die Polizei ermittelt. Foto: dpa

Nachdem ein Baum zwischen Otterberg und Baalborn in der Nähe des Münchschwanderhofs auf eine Stromleitung gestürzt war, mussten die Otterberger am zweiten Weihnachtsfeiertag etwa für eine halbe Stunde ohne Strom auskommen.

Sägespuren am Stamm



Ob alleine der zu diesem Zeitpunkt tobende Sturm den Nadelbaum zu Fall brachte, muss noch geklärt werden. Am Stamm wurden Sägespuren entdeckt. Etwa zwischen 10 und 10.30 Uhr war der Strom in Otterberg komplett weg, berichtet die Polizei auf RHEINPFALZ- Anfrage. Kurz vor zehn Uhr ging der erste Notruf ein. Zeitgleich meldeten Anrufer der Integrierten Leitstelle einen Stromausfall in Otterberg und Winnweiler. Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei stellten vor Ort fest, dass ein umgestürzter Baum die Leitung gekappt hatte. Am Stamm wurden Sägespuren festgestellt, berichtet die Polizei weiter. Die Ermittlungen laufen.

Baum gegen 11 Uhr entfernt



Ein Einsatztrupp der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg konnte den umgestürzten Baum gegen 11 Uhr recht schnell von der Hochspannungsleitung entfernen, berichtet Wehrleiter Matthias Apfelbeck auf RHEINPFALZ-Anfrage.

Pfalzwerke und Feuerwehr im Einsatz



Zunächst mussten die Feuerwehrleute allerdings warten, bis die zuständigen Pfalzwerke den Strom an dieser Stelle unterbrochen hatten. Auch die Versorgung über einen anderen Leitungsweg konnte der Netzbetreiber schnell wieder herstellen. Gegen 10.30 Uhr war die Versorgung wieder gewährleistet.

Wegen Stromausfall Einsatz in Pflegeheim



Wegen des Stromausfalls musste die Feuerwehr parallel zu einem zweiten Einsatz. In einem Pflegeheim war eine Mitarbeiterin in einem Aufzug stecken geblieben, teilte Apfelbeck mit. Auch dieses Problem konnten die Wehrleute schnell beheben, indem sie ein für solche Fälle vorhandenes Notfallsystem nutzten.
Da nicht eindeutig geklärt ist, weshalb der Baum umstürzte, bittet die zuständige Polizeidienststelle in Kaiserslautern Zeugen, die Hinweise auf den Vorfall geben können, sich unter Telefon 0631/369-2150 zu melden.
|bby

 

 

Kaiserslautern-Ticker