Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 27. Mai 2018

29°C

Mittwoch, 14. Februar 2018 - 12:15 Uhr Drucken

Kaiserslautern-Ticker

Otterberg: Unfallopfer weiter in Lebensgefahr

Auf der L382 ist es in der Vergangenheit immer wieder zu schweren Unfällen gekommen – zuletzt am Dienstagmorgen. Foto: Feuerwehr/frei

Auf der L382 ist es in der Vergangenheit immer wieder zu schweren Unfällen gekommen – zuletzt am Dienstagmorgen. Foto: Feuerwehr/frei

Die 59-jährige Autofahrerin, die am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der L382 schwerste Verletzungen erlitten hat, schwebt noch immer in Lebensgefahr. Dies teilte Michael Hummel, Sprecher des Polizeipräsidiums Westpfalz, am Mittwochmorgen auf RHEINPFALZ-Anfrage mit. „Der Frau geht es unverändert sehr schlecht“, sagte Hummel.

Frontal zusammengestoßen



Das Auto der 59-Jährigen war auf der Strecke zwischen Otterberg und Baalborn mit dem entgegenkommenden Wagen eines 33-Jährigen frontal zusammengestoßen. Die Frau wurde in den Trümmern ihres Autos eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 33-jährige mutmaßliche Unfallverursacher, der laut Polizei vor der Kollision in einer Kurve mehrere Fahrzeuge überholt haben soll, erlitt leichte Verletzungen (wir berichteten).

L382 ist Unfallschwerpunkt



Ob er zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss gestanden hat, konnte die Polizei am Mittwoch noch nicht sagen. „Die Ergebnisse der Blutprobenauswertung liegen noch nicht vor“, so Hummel. Da es in der Vergangenheit bereits mehrfach auf der L382 zu schweren Unfällen gekommen ist, überlegt die Polizei laut Hummel, „was man gemeinsam mit dem Landesbetrieb Mobilität machen kann, um die Situation auf der Strecke zu entschärfen“. |oef

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Kaiserslautern-Ticker