Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 16. August 2019 - 07:11 Uhr Drucken

Kaiserslautern-Ticker

Kaiserslautern: Stadionstaatsanwälte zeigen Unruhestiftern die Rote Karte

Ausschreitungen zwischen Fans können dank eines Staatsanwalts schon im Stadion strafverfolgt werden. Archivfoto: dpa

Ausschreitungen zwischen Fans können dank eines Staatsanwalts schon im Stadion strafverfolgt werden. Archivfoto: dpa

In der abgelaufenen Fußballsaison 2018/2019 hat sich bei fast allen Heimspielen des 1.FC Kaiserslautern ein Staatsanwalt in der Einsatzzentrale der Polizei bereitgehalten. „Er wird bei Maßnahmen der Polizei eingebunden - etwa Blutprobe, Beschlagnahme von Beweisen, Durchsuchung - und erwirkt bei Bedarf entsprechende Beschlüsse beim Bereitschaftsrichter“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern. Zudem könne der Vertreter der Anklagebehörde bei akuten Ereignissen auf Beweissicherung durch die Polizei hinwirken - etwa Videoaufnahmen.

Sofortige juristische Schritte möglich

Auch in der gerade begonnenen Saison müssen Fußballrowdies auf dem Betzenberg bei Krawall sofortige juristische Schritte befürchten: Bei bestimmten Partien sitzt wieder ein Staatsanwalt im Stadion. Die Handhabung werde lokal zwischen der Staatsanwaltschaft und dem Polizeipräsidium getroffen, hieß es. „Darüber hinaus gibt es einen ständigen Informationsaustausch zwischen den szenekundigen Beamten der Polizei und dem zuständigen Staatsanwalt zur Bearbeitung von Straftaten, die anlässlich von Fußballspielen begangen worden sind.“

|dpa

Kaiserslautern-Ticker