Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 09. Mai 2019 Drucken

Kaiserslautern

Kaiserslautern: Pfarrer Olf zu „Maria 2.0“

„Ich erlebe viel Unterstützung, aber auch kritische Diskussion und Abwägen“, berichtet Martin Olf zum Kirchenstreik. Foto: VIEW

„Ich erlebe viel Unterstützung, aber auch kritische Diskussion und Abwägen“, berichtet Martin Olf zum Kirchenstreik. Foto: VIEW

Eine Woche lang wollen Frauen aus der Gemeinde St. Peter und Paul in Dansenberg keine Kirche betreten und keinen ehrenamtlichen Dienst tun. Mit ihrem Kirchenstreik haben sie sich der Initiative „Maria 2.0“ in Münster angeschlossen, die Reformen in der katholischen Kirche fordert: Transparenz und Glaubwürdigkeit, eine an der Lebenswirklichkeit der Menschen orientierte kirchliche Sexualmoral, die Aufhebung des Pflichtzölibats und den Zugang von Frauen zu allen kirchlichen Ämtern. Für Sonntag, 10 Uhr, laden sie zu einem alternativen Gottesdienst vor der Marienkirche ein. Wie der zuständige Pfarrer der Pfarrei Heilig Geist die Initiative der Dansenberger Frauen sieht, darüber hat Joachim Schwitalla mit Kooperator Martin Olf gesprochen.

Wie stehen Sie als Pfarrer der Pfarrei Heilig Geist der Aktion gegenüber? Werden Sie die Aktion unterstützen? Sind die Forderungen der Frauen berechtigt?
Es ist gut, dass Frauen aufstehen und sich engagieren und ihre Finger in eine Wunde der Kirche legen: In der Leitungsebene ist sie weitgehend eine Männerkirche. Das kann so nicht bleiben. Hier …

Kaiserslautern-Ticker