Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 10. Juni 2019 Drucken

Kaiserslautern: Kultur Regional

Kaiserslautern: Bei Jugendoper „Border“ auch 50 Laien auf der Pfalztheater-Bühne

Von Konstanze Führlbeck

Stimmungsumschwung: An der Festtafel versammelte Gäste werden mit einem tragischen Geschehen konfrontiert. So der Auftakt des Projekts „Begegnungen“, das in Form der Jugendoper „Border“ am Samstagabend im Pfalztheater zu erleben war. Foto: Marco Piecuch

Stimmungsumschwung: An der Festtafel versammelte Gäste werden mit einem tragischen Geschehen konfrontiert. So der Auftakt des Projekts „Begegnungen“, das in Form der Jugendoper „Border“ am Samstagabend im Pfalztheater zu erleben war. Foto: Marco Piecuch

Ludger Vollmers Jugendoper „Border“, 2012 in Köln uraufgeführt, begeisterte am Samstagabend im Pfalztheater in einer Inszenierung von Katharina Ramser Jung und Alt. Neben den „Profis“ wirkten an diesem Begegnungsprojekt auch 50 Laiendarsteller mit.

Zu den ersten Takten der Oper mit ihren exotischen Rhythmen und Harmonien wird eine große Festtafel vor goldbraunen Portieren sichtbar. „Wir feiern“, kristallisiert sich aus dem Small Talk heraus, doch mit dem Auftreten eines dunkel gekleideten, unheimlichen Mannes, der einen Teddybär in der Hand hält, brechen dumpfe Klänge herein: Seine Frage …

Kaiserslautern-Ticker