Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 13. März 2019 Drucken

Kaiserslautern

Generalkonsulin zu Besuch

Patricia Lacina, die Generalkonsulin im US-Generalkonsulat Frankfurt, machte gestern bei ihrer Tour mit Antrittsbesuchen in Rheinland-Pfalz auch im Hohenstaufen-Gymnasium (HSG) Station. Im Gespräch mit Schülern aus den Leistungskursen Englisch, Geschichte und Sozialkunde der elften Klassenstufe berichtete die Diplomatin über ihre Arbeit, die sie seit 29 Jahren verrichtet. Lacina, seit sieben Monaten in ihrem neuen Amt als Generalkonsulin, weckte das Interesse der Schüler und musste viele Fragen beantworten. Sie befassten sich mit dem transatlantischen Verhältnis zwischen Deutschland und den USA, mit ihrer Karriere als Diplomatin, dem Unterschied zwischen einer Generalkonsulin und einer Botschafterin und ihrem Verhältnis zum amerikanischen Präsidenten Donald Trump. Gleich, unter welchem US-Präsidenten sie ihren Dienst verrichte, sie habe einen Eid auf die Verfassung abgelegt und der sei für ihre Arbeit maßgeblich, erklärte Lacina. Nach ihrer spannendsten Zeit als Diplomatin gefragt, berichtete sie von ihrem Einsatz in Kairo und über den „Arabischen Frühling“. Lacina stammt aus Iowa im Mittleren Westen der USA, ist verheiratet und Mutter einer erwachsenen Tochter. Zu Stationen ihrer beruflichen Laufbahn gehören Wien und Brüssel, Moskau, Bogota und Mexiko City. Bei ihrem Besuch am HSG wurde sie von Sarah Wagner, Bildungsreferentin der Atlantischen Akademie Rheinland-Pfalz, begleitet und von Schulleiter Roland Frölich und Christian Könne, Lehrer für Deutsch und Geschichte, begrüßt. |jsw

Kaiserslautern-Ticker