Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 13. März 2018 Drucken

Kaiserslautern

Einwurf: Zustimmung mit Symbolcharakter

Von Hans-Joachim Redzimski

Eine wochenlange Diskussion über die FCK-Stadionmiete geht am Dienstagabend zu Ende. Mit einem klaren Beschluss zugunsten der Senkung der Pacht in der Zweiten Fußball-Bundesliga und vor allem in der Dritten Liga.

Dass SPD und CDU in der Sitzung die Grundpfeiler für die Mehrheit im Stadtrat bilden, ist gut für die Sache. Damit ist die Chance für eine breite Mehrheit gegeben.

Die Zustimmung von SPD und CDU hat auch Symbolcharakter. Es waren Vertreter beider Parteien, die 2003 den FCK und die Fußball-WM 2006 mit Hilfe der Übernahme des Fritz-Walter-Stadions durch die Stadt gerettet haben.

Beide Parteien haben damit auch eine Verpflichtung übernommen, die auch 15 Jahre später noch nachwirkt. Die Verpflichtung, für Probleme einzustehen, die sich daraus ergeben.

Kaiserslautern-Ticker