Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 01. September 2019 Drucken

Kaiserslautern

Dansenberger Maria-2.0-Vertreter sprechen mit Generalvikar Andreas Sturm

Von Joachim Schwitalla

„Geben Sie nicht auf. Die Bischöfe brauchen ihre Stimmen. Die Kirche lebt von Vielschichtigkeit und stark engagierten Frauen.“ Nach einem zweistündigen Gedankenaustausch zwischen Andreas Sturm, dem Generalvikar des Bistums Speyer, und Mitgliedern der Initiative Maria 2.0 Kaiserslautern über deren Anliegen, ermutigte Sturm, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. „Ich habe hoch engagierte Frauen und Männer mit großer Liebe zur Kirche kennengelernt“, bescheinigte er den Teilnehmern im Pfarrzentrum Dansenberg.

Eingangs informierte Christa Kriegel-Fischer vom örtlichen Lenkungskreis Maria 2.0 über das, worüber viele Katholiken besorgt sind: sexueller Missbrauch und Missbrauch von Macht in der Kirche, Sexualmoral und Pflichtzölibat, Ausschluss der Frauen vom Priesteramt und Diakonat sowie die Vernachlässigung der Seelsorge in den Gemeinden. …

Kaiserslautern-Ticker