Grünstadt Willkommen für immer

Trotz – oder gerade wegen des – Brexit hat am Samstag eine englische Fußballmannschaft „das immerwährende offizielle Recht zur unbürokratischen Einreise nach Ebertsheim“ erhalten. Das betonte augenzwinkernd Ebertsheims Ortsbürgermeister Bernd Findt bei der Ehrung der „English Old Knackers“ (E.O.K.) am Raimund-Diemer-Gedächtnisturnier. Die Freizeitkicker von der Insel kommen ununterbrochen seit zwölf Jahren zu dem Kleinfeld-AH-Turnier des TSV Ebertsheim. Seit 2008 wird es zum Gedenken an den langjährigen Ersten Vorsitzenden Raimund Diemer veranstaltet. Am diesjährigen Besuch hat der TSV den Engländern T-Shirts mit der Aufschrift „Brelcome in Ebertsheim for ever. E.O.K.“ überreicht. Damit wollten die deutschen Fußballer deutlich machen, dass der unlängst beschlossene Austritt Englands aus der EU keinerlei Auswirkungen hat auf die Partnerschaft der TSV’ler mit den „Knackers“. Findt (rechts) hat die T-Shirts außerdem mit dem offiziellen Signum der Ortsgemeinde bestempelt: „Damit können die English Old Knackers künftig an der Grenze ohne Zoll-Kontrollen in die EU einreisen. Schließlich ist Ebertsheim das Zentrum Europas.“ Die aus der Nähe von Birmingham angereisten Andrew und Butch (von links) versprachen, die Shirts an alle Knackers auszuteilen, die aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen dieses Mal nicht mitgekommen waren. Somit sei auch gewährleistet, dass alle anderen Briten durch das Outfit von der außergewöhnlichen Freundschaft erfahren: spätestens im Mai nächsten Jahres, wenn sich wieder eine TSV-Abordnung zum Gegenbesuch auf die Insel aufmacht. Sportlich haben die Engländer – wie bei der EM in Frankreich – mit einem Sieg und zwei Niederlagen auch in Ebertsheim nichts gerissen. Turniersieger wurde zum dritten Mal in Folge die Freizeitmannschaft „Sambucca Juniors“, eine Auswahl von Kickern aus dem Leiningerland. Im Finale besiegten sie BSC Oppau. Den Wanderpokal überreicht der neunjährige Chris Diemer, Enkel des Namensgebers. Bester Torschütze war Markus Weber von den Sambuccas, ältester Spieler der neun Teams Klaus Müller von der SG Großkarlbach/Kirchheim mit 70 Jahren. |lor

x