Grünstadt SPORT-SPOTS: Schwimmen: Erste Staffel gleich erfolgreich

Nach zwei Jahren unfreiwilliger Abstinenz nach Schließung des Allwetterbades konnte der SC Delphin Grünstadt wieder mit einer Mannschaft (männliche Jugend A) bei den Staffel-Mannschaftsmeisterschaften an den Start gehen. Mindestens vier Schwimmer einer Altersklasse bilden ein Staffelteam, das über 4 Mal 100 Meter Rücken, Brust, Schmetterling und Freistil antritt und außerdem eine Lagenstaffel schwimmt. Robin Karsch, Sven Löwe, Max Müller, Jakob Neff und Robin Schützke schwammen hochmotiviert und in herausragender Form hinter den dominanten Sportlern der SG Worms und des SK Kaiserslautern auf Platz drei. Dabei trennten die Delphine bei einer Gesamtzeit von 22:20,13 Minuten nur zirka sechs Sekunden von Platz zwei. Die Schwimmer der SG EWR Rheinhessen und das Team aus Ludwigshafen belegten die Plätze vier und fünf. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge kehrten die Schwimmer des SC Delphin von den Südwestdeutschen Kurzbahnmeisterschaften in Kaiserslautern zurück. Die Trainer bedauerten, dass Susann Birkenhagen und Robin Schützke, die sich in sehr guter Form befunden hatten, wegen Krankheit nicht starten konnten. Dafür trumpften ihre Teamkollegen mit starken Leistungen auf. Sophia Sauer und Niklas Schwan schwammen jeweils über 50 Meter Schmetterling in 30,78 beziehungsweise 27,28 Sekunden in der offenen Klasse auf Platz drei. Felix Brade siegte in der Jahrgangswertung über seine Spezialstrecken 100 und 200 Meter Brust, Jule Finckler über 100 und 200 Meter Schmetterling. Lena Janßen gewann über 50 Meter Freistil und 100 Meter Rücken. Mit guten Leistungen empfahlen sich Joana Karsch, Mara Griebe, Johannes Rauschenberger und Jakob Neff für die DMS-Mannschaften 2017. Holger Baldauf und Gregor Schreiner sind dafür gesetzt. GRÜNSTADT. Die Zweite Schachmannschaft der TSG Grünstadt hatte in der Kreisklasse B, Bezirk Nord-Ost, ihr zweites Spiel zu Hause gegen Mutterstadt IV zu bestreiten. Nominell ein leichter Gegner, aber leider kamen die Grünstadter über ein 2:2-Remis nicht hinaus. Trotzdem holten sie sich damit die Tabellenführung. Rudi Kirschbaum auf Brett zwei sowie Timo Kuhn auf Brett vier konnten ihre Partie jeweils für sich entscheiden. |bibs

x