Altleiningen Realsteuern werden steigen

Die Bürger
Die Bürger

Intensiv habe der Gemeinderat über die Anpassung der Realsteuern debattiert, da die Verwaltung vorgeschlagen hatte, die Hebesätze um zehn Prozentpunkte zu erhöhen. Das sagte Ortsbürgermeister Gunther Schneider (WG Dennhardt) im Nachgang zur Sitzung.Vor allem aus der CDU und vom Beigeordneten Martin Lautensack (FWG) habe es deutliche Kritik an dieser Forderung der Verwaltung gegeben, berichtete er. Bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung seien die Hebesätze für die Grundsteuer A auf 310 Prozent, die Grundsteuer B und die Gewerbesteuer auf jeweils 380 Prozent erhöht worden. Bei der Grundsteuer A würden dadurch Mehreinnahmen in Höhe von 130 Euro erwartet, bei der Grundsteuer B seien es rund 5600 Euro. Hauseigentümer, die bislang 100 Euro Grundsteuer B zahlen mussten, werden künftig mit 102,71 Euro belastet, rechnete die Verwaltung vor.

Bei der Gewerbesteuer hätte die Erhöhung, wenn sie bereits zum Jahresbeginn beschlossen worden wäre, voraussichtlich 12.000 Euro mehr in die Gemeindekasse gespült. Allerdings seien die tatsächlichen dauerhaften Auswirkungen wegen der großen Schwankungen bei der Gewerbesteuer nur sehr schwer zu berechnen, heißt in der Sitzungsvorlage. jös