Grünstadt RHEINPFALZ Plus Artikel Lebenshilfe-Kita: Wann der erste Spaten für den Anbau angesetzt wird

Thomas Nikolaus (links), Leiter Logistics and Services bei Aldi Süd, und Aldi-Managing Director Martin Brüggemeyer (rechts) scha
Thomas Nikolaus (links), Leiter Logistics and Services bei Aldi Süd, und Aldi-Managing Director Martin Brüggemeyer (rechts) schauen sich mit dem Vorsitzenden der Lebenshilfe Grünstadt-Eisenberg, Sebastian Baierl, und der Geschäftsführerin Karin Heindl die Fläche für den Anbau an die IKita an.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die Lebenshilfe Grünstadt-Eisenberg muss dringend ihre Integrative Kindertagesstätte erweitern. Den Winzlingen fehlen Schlafmöglichkeiten. Der Verwirklichung des Projektes steht aber ein Problem entgegen. Derweil steigen die Kosten immer weiter.

Der geplante Anbau an die Integrative Kindertagesstätte (IKita) der Lebenshilfe Grünstadt-Eisenberg wird teurer als gedacht. Vor sechs Monaten hatte man noch mit 100.000 Euro gerechnet, jetzt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

telig edi clgsutKehotnmua&;szn bei 200001. Eo.ru dUn bo esid sad edEn red gennhaaesntF si,t btlibe uawrta.nzbe asD ist azrw eknie lemauc;&ubnersdreh haNtcicrh in Ztenie dre fo,iIntlan reab znntferaii rndwee usms eid rzeiDeffn totrzemd. Da tihfl eejd Sdenp.e cAhu lidA dm&;ulSu uturtulettmsn&z; asd jtoPerk tmi 0050 ro.Eu

Am nMotag hceuntsa erd gnaagniM reciDort natiMr m&umBuly;ggreree dnu der Lereit cLsigoits nad veris,Sec Tasmho olisNu,ak v.brioe Sie hegebtcutetan ide Fmuec;a&lhl cu≪shimud rde Kat,i wo edi enwurtEegir imt urg;m&elrnu Fdsaesa seeetnhtn s.oll Es hget run um paknp 30 deauam.rrteQt urid;&qWob gzlru&v&orls;remnige; den dzeienrtgei uaflSmrahc mu ien rmm,eZi ni edm azumsihu;c&ltlz fle ttenBe taPzl niu,l&d;deofnq treueleu;tl&rma red ezsieeinodntversrV etibansSa lriaBe. dDquobei;& snotKrtniuko sti in ;naem&dletsHsuzuriewaolb eg,lptan wsa urfmu&;l nie ensudgse uakailRmm lrouoqg;td,&s gtsae ied s&rtfn&illfrmcehumGah;uus;e edr ei,eehsfLlbn raKin nliHed.

sanumrnl;ugEgt&i htm;leulra& haecrDD flxlibee zabutner Anabu ridw ein orzsgiseg&;l teFrnse b,enha ndu es rdwi ien

x