Tiefenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Kulturministerin Binz besucht Tiefenthal

Kunst zum Anfassen: Das Bild zeigt Wolfgang Thomeczek, Manfred Geis und Katharina Binz (von links) mit der Figur „Aufragende“ de
Kunst zum Anfassen: Das Bild zeigt Wolfgang Thomeczek, Manfred Geis und Katharina Binz (von links) mit der Figur »Aufragende« des Künstlers Franz Bernhard. Dieses Werk soll der Pfalzgalerie geschenkt werden.

Premierenbesuch in Tiefenthal: Die neue Kulturministerin des Landes Rheinland-Pfalz, Katharina Binz, hat am Montag in Wolfgang Thomeczeks Kunstkabinett ein Michael-Dekker-Unikat erworben. Damit will die Grünen-Politikerin die Initiative „Ein Bernhard für die Pfalz“ unterstützen.

Eigentlich, so könnte man meinen, gibt es bessere Zeitpunkte, das Amt der Kulturministerin zu übernehmen. Ausgerechnet jetzt, da die Kulturbranche pandemiebedingt seit knapp anderthalb

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eaJnhr i,adlegientdre ow ;um&uflr vliee senfeKulrfdacuth os ugt iew gar tshnci iggn ndu nam ethdeesrcnnp in dre zenSe afu leevi hres unefenuzerdi nehcsenM ftrtfi, settll mna cshi eeinn rStta ni iesdem osrsRet zu eiemsd ektuZnipt tchni ndbitgeun asl neeebtrreswrst ro.v irnaahKat Bzn,i seti med 8.1 Mia seni

x