Grünstadt RHEINPFALZ Plus Artikel Beigeordneten-Wahl: Wer die meisten und wer die wenigsten Stimmen bekam

Die Wahlvorstände Carolin Habenberger (CDU) und Stefan Dietz (SPD) haben die Stimmen ausgezählt.
Die Wahlvorstände Carolin Habenberger (CDU) und Stefan Dietz (SPD) haben die Stimmen ausgezählt.

Bei seiner ersten Sitzung hat der neue Grünstadter Rat am Dienstag drei Beigeordnete aus den Reihen der CDU-FWG-FDP-Koalition gewählt. Wen die SPD gegen sie ins Rennen schickte,wer besonders viel Zustimmung einfuhr und welches Mitglied der Stadtspitze nicht alle Stimmen aus dem eigenen Lager bekam.

Die ganz große Überraschung bleibt in der ersten Sitzung aus. Nachdem sie per Handschlag von Bürgermeister Klaus Wagner (CDU) verpflichtet worden sind, wählen die Grünstadter Ratsmitglieder

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

die idre vno rde otolKniia asu ,DCU WGF und PFD ghoevngcalenres te:dndaKian sHan Tisch von edr CUD driw wireed srrEet und hCopsihrt raaZbem von dre FDP libtbe ettrriD regnretei.odBe euN ni edr Sizetdaptst tis aaaschtN creBteh onv dre WGF sla tZiwee gedoeeiBnet.r eligdlrsAn itgb es dacurshu Utneehiecrds bei de

x