Grünstadt Beigeordneten-Wahl: Kampfabstimmung um jeden einzelnen Posten

Die Wahlvorstände Carolin Habenberger (CDU) und Stefan Dietz (SPD) haben die Stimmen ausgezählt.
Die Wahlvorstände Carolin Habenberger (CDU) und Stefan Dietz (SPD) haben die Stimmen ausgezählt.

Um jeden einzelnen der drei Beigeordneten-Posten ist es am Dienstagabend im Grünstadter Rat zu eine Kampfabstimmung gekommen. Denn die SPD befindet sich gemeinsam mit den Grünen in der Opposition, stellte aber trotzdem Kandidaten auf. Als Ersten Beigeordneten nominierten die Genossen Klaus Stemler, als mögliche Zweite Beigeordnete trat Martina Hauenstein an, und ins Rennen um den dritten Platz in der Riege der Bürgermeister-Stellvertreter ging Michael Kopietz. Durchgesetzt haben sich dann jeweils die Bewerber der Koalition aus CDU, FWG und FDP: Hans Tisch (CDU), Natascha Bechert (FWG) und Christoph Zaremba (FDP). Allerdings fielen die Ergebnisse jeweils unterschiedlich aus: Mal gab es mehr und mal weniger Stimmen als die Koalition eigentlich aufbringen kann. Wer besonders viel Zustimmung einfuhr und welches Mitglied der Stadtspitze nicht alle Stimmen aus dem eigenen Lager bekam, steht im ausführlichen Artikel.

x