Eisenberg RHEINPFALZ Plus Artikel Abschlussfeiern an der IGS: Warum es zwei Partys statt nur einer gab

Ehrungen der zehnten Klassenstufe, von links : Jeremiah Osaghae (Musik), Noel Werger (Naturwissenschaften), Virginia Kratzer (En
Ehrungen der zehnten Klassenstufe, von links : Jeremiah Osaghae (Musik), Noel Werger (Naturwissenschaften), Virginia Kratzer (Englisch), Lina Krieg (Mathe), Julia Freiberg (Preis der Schulleiterin für soziales Engagement), Viktoria Freiberg (Preis der Ministerin für soziales Engagement), Mirko Jesberger (Bester Abschluss Sek 1, Sport) und Christa Mayer (Schulleiterin).

An der IGS Eisenberg gab es dieser Tage Grund zum Feiern: Die Abschluss-Sausen der neunten und zehnten Klassenstufe standen an. Warum diese nicht gewohnt zusammenfeierten, hatte einen speziellen Grund. Schön war’s trotzdem.

Zuerst waren die Neuner dran. Jeremiah Osaghae von der Klassenstufe zehn eröffnete die Feier mit einem schön vorgetragenen Klavierstück. IGS-Schulleiterin Christa Mayer machte in ihrer Rede

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

:ralk nb&eiuEo;qd asgiemenem sAscelirfsehbu red etnneun ndu hzenten elKass raw ichnt c.l;gihm&loum Zmu niene nsdi enegirw meus;lat&G im ngesacneihlvE heeisnumGeda agdunufr red cbuteninusmdnramgtzhesB erlatbu dun zmu rnadeen anebh iwr hmre nbnegrguneAmlan;i& udn .ugagm;rA;unqble&o&ld

x