Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 21. Juli 2018

26°C

Donnerstag, 28. Juni 2018 Drucken

Eisenberg

„Wir brauchen neue Formen von Politik“

INTERVIEW: Politikwissenschaftlerin Antje Schrupp über 100 Jahre Frauenwahlrecht, Nichtwählerinnen und Gleichberechtigung

Radikale Frauenrechtlerinnen um 1896, von links: Anita Augspurg, Marie Stritt, Lily von Gizycki, Minna Cauer und Sophia Goudstikker. Dieses Bild ist in der Ausstellung zu sehen, die die Verbandsgemeinde und die Gleichstellungsbeauftragte Sabine Schanz aus der Taufe gehoben haben.

Radikale Frauenrechtlerinnen um 1896, von links: Anita Augspurg, Marie Stritt, Lily von Gizycki, Minna Cauer und Sophia Goudstikker. Dieses Bild ist in der Ausstellung zu sehen, die die Verbandsgemeinde und die Gleichstellungsbeauftragte Sabine Schanz aus der Taufe gehoben haben. ( Fotos: ARCHIV DER DEUTSCHEN FRAUENBEWEGUNG)

Antje Schrupp

Antje Schrupp ( Foto: privat)

Noch bis zum heutigen Donnerstag ist im Eisenberger Rathaus die „Ausstellung zum frauenpolitischen Aufbruch“ anlässlich der Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland vor 100 Jahren zu sehen (wir berichteten). Zur Finissage hält die …

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Grünstadt-Ticker