Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 12. Januar 2019 Drucken

Grünstadt: Lokalsport

Spitzenspiel der Liga

Hallenhockey: VfR Grünstadt startet morgen in die Rückrunde

Kann mit einem Kader von neun Spielern aus dem Vollen schöpfen: Spielertrainer Marco Bergmann.

Kann mit einem Kader von neun Spielern aus dem Vollen schöpfen: Spielertrainer Marco Bergmann. ( Archivfoto: Dell)

«Grünstadt.»Am morgigen Sonntag startet die Erste Herrenhockeymannschaft des VfR Grünstadt in die Rückrunde der Hallensaison 2018/19. Mit nur einer Niederlage in der Hinrunde ist die Ausgangslage sehr komfortabel für den VfR.

Zwei Spiele stehen den grün-weißen Hockeyspielern am Sonntag beim Spieltag in Koblenz bevor und Spielertrainer Marco Bergmann kann mit einem Kader von neun Spielern aus dem Vollen schöpfen. Das Spiel gegen die Turngemeinschaft Worms II sollte für die Mannschaft aus Grünstadt eine machbare Hürde darstellen. Das Hinspiel gewann Grünstadt zwar nur knapp mit 4:3, war aber das bessere Team. Außerdem baute das Reserveteam aus Worms im bisherigen Saisonverlauf zunehmend ab, lediglich zwölf Punkte konnten die Domstädter aus zehn Spielern erbeuten.

Das zweite Spiel des Tages wird hingegen zum Spitzenspiel der Liga. Der VfR Grünstadt trifft dann auf den Tabellenführer TV Alzey II. Beide Teams einigt der Umstand, dass sie bisher erst eine Niederlage einstecken mussten. Da Alzey aber zwei Spiele mehr absolvierte, zeigt deren Punktekonto sechs Zähler mehr auf als das der Grünstadter. Eine Niederlage wäre für beide Mannschaften äußerst schmerzlich, denn damit hätte der TFC Ludwigshafen II die Chance, an der unterlegenen Mannschaft in der Tabelle vorbeizuziehen. Gleichwohl wäre dies noch keine Vorentscheidung um den Aufstieg, da noch die gesamte Rückrunde zu spielen ist. Der am letzten Spieltag mit sieben Toren erfolgreiche Eckenschütze Simon Hammer hofft trotzdem auf zwei Siege: „Die Anfahrt nach Koblenz ist lang und ich hoffe die Heimfahrt wird genauso fröhlich wie lang.“ |ata

Grünstadt-Ticker