Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 11. Januar 2019 Drucken

Grünstadt: Kultur Regional

Seminar: Die Kunst des Islam in Spanien

Die Säulen der Moschee von Córdoba aus dem 8. Jahrhundert.

Die Säulen der Moschee von Córdoba aus dem 8. Jahrhundert. ( Foto: Thiel )

«Neustadt». Über 700 Jahre lang, von 711 bis 1492, herrschten islamische Fürsten über weite Teile der Iberischen Halbinsel und formten das künstlerische Gesicht der Region. Um dieses Thema geht es am 19./20. Januar im ersten Wochenendseminar des Jahres der Alte-Kulturen-Reihe im Neustadter Kloster.

Referent ist der Kunsthistoriker Andreas Thiel (Bad Soden), der schon mehrfach mit Beiträgen zu Themen der Kunst der Spätantike und des europäischen Mittelalters im Kloster zu Gast war – zuletzt 2017 mit einem Seminar über die Stadt Rom. Diesmal widmet er sich weitgehend chronologisch verschiedenen Facetten der islamischen Architektur und Kunst in Spanien – von den Bauten, die die Kalifen schon bald nach der Eroberung in ihrem Machtzentrum Córdoba errichten ließen, über das Zeitalter der Taifa-Könige des 11. bis 13. Jahrhunderts mit ihren Höfen in Sevilla, Toledo und Zaragossa bis hin zur Spätzeit in Granada. Aber auch der Mudejar-Stil, in dem Moslems nach der Reconquista für christliche Auftraggeber Kirchen, Klöster und Paläste bauten und dekorierten, soll behandelt werden – ebenso wie die Kunst der Mozaraber, Christen, die unter islamischer Vorherrschaft ihre Kirchen im islamischen Stil gestalteten.

Termin

Das Seminar „Córdoba, Toledo, Granada - 700 Jahre islamische Kunst in Spanien“ beginnt am Samstag, 19. Januar, um 15.30 Uhr und endet am Sonntag, 20. Januar, 13 Uhr, im Kloster Neustadt. Kursgebühr: 25 Euro. Anmeldung unter 06321/ 8750 oder info@kloster-neustadt.de. |hpö

Grünstadt-Ticker