Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 16. Januar 2019 Drucken

Grünstadt: Lokalsport

Mit Sieg am Grünen Tisch erfolgreich in die Rückrunde

Tischtennis: Colgenstein verteidigt Führung – Grünstadt feiert sechs Drei-Satz-Siege

Von Reiner Bohlander

Der TV Colgenstein II hat am Wochenende gewonnen ohne antreten zu müssen. Denn: Schlusslicht VfR Hettenleidelheim sagte die Partie ab.

Der TV Colgenstein II hat am Wochenende gewonnen ohne antreten zu müssen. Denn: Schlusslicht VfR Hettenleidelheim sagte die Partie ab. ( Foto: unn)

«Leiningerland.»Der TV Colgenstein II ist mit einem Sieg in die Rückrunde der Tischtennis-Bezirksliga gestartet. Allerdings musste der Spitzenreiter zum Derby zu Hause gegen Schlusslicht VfR Hettenleidelheim gar nicht antreten. Der Tabellenletzte sagte nämlich wegen Spielermangels die Partie ab.

Die Colgensteiner verteidigten durch den Erfolg am Grünen Tisch die Tabellenführung. Verfolger SV Pfingstweide bleibt aber weiter punktgleich dem TVC II auf den Fersen. Die Ludwigshafener gewannen am Wochenende ihr erstes Rückrundenspiel bei den TTF Dannstadt-Schauernheim mit 9:3. Der TV Colgenstein II spielt in der Liga wieder am 25. Januar, 20 Uhr, in Dannstadt-Schauernheim.

SV Kirchheim hat unterdessen das Derby bei der TSG Grünstadt mit 3:9 verloren. Ohne Spitzenspieler Kay Kronemayer war der Aufsteiger gegen die TSG ohne Chance. Nach den Doppelbegegnungen führten die Grünstadter mit 2:1. Jürgen Felkl und Roland Hafner sowie das Duo Michael Künast und Michael May waren für die TSG erfolgreich. Winni Oder und Robin Pazmandy holten einen Doppelpunkt für Kirchheim. In den Einzeln feierten die Grünstadter gleich sechs Drei-Satz-Erfolge. Felkl (2x), Hafner, Andreas Dieter, Tobias Johann, Künast und May holten die Punkte und sorgten für den 9:3-Erfolg. Für den SV Kirchheim waren Oder und Markus Stiefenhöfer siegreich. Am 25. Januar spielen die Kirchheimer zu Hause um 20 Uhr gegen den TTC Oggersheim II. Die TSG Grünstadt muss am gleichen Abend um 20.15 Uhr bei Schlusslicht VfR Hettenleidelheim ran.

In der Bezirksklasse feierte der TuS Ramsen einen deutlichen 9:0-Auswärtssieg bei der TSG Eisenberg und machte damit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. 27:5 lautete das Satzverhältnis am Ende aus Sicht der Keiler, für die Mirko Link/Frank Schwitzgebel, Volker Raasch /Bernd Schwitzgebel und Jürgen Becker/Markus Hochstetter im Doppel siegten. Alle sechs Ramser Akteure gewannen auch ihre Einzel. Weiter geht es für den TuS erst am Freitag, 25. Januar, 20.15 Uhr. Dann empfangen die Ramser den SV Kirchheimbolanden. Die TSG Eisenberg peilt am gleichen Abend um 20.15 Uhr auswärts beim TTC Frankenthal eine Wiedergutmachung für die Pleite an.

Die Zweite Mannschaft der TSG Grünstadt verlor ihr Heimspiel gegen die TTF Frankenthal III mit 4:9 und bleibt auf dem viertletzten Tabellenrang. Frankenthal gewann zwei der drei Doppel. Die Grünstadter Jürgen Jesberger und Sascha Schneidt siegten in ihrem Spiel. Im Einzel konnten beide einmal punkten. Sonst gelang aber nur noch Milos Markovic ein Sieg. Am Donnerstag, 24. Januar, müssen die Grünstadter auswärts bei den TTF Großniedesheim ran.

Grünstadt-Ticker