Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 16. Januar 2019 Drucken

Grünstadt: Lokalsport

Bergmann will Meister werden

HALLENHOCKEY: VfR Grünstadt siegt beim Spieltag in Koblenz doppelt – Drei Siege reichen zum Aufstieg

«Grünstadt.»Am Wochenende spielten die Grünstadter Hockeyherren das letzte Hinrunden- und das ersten Rückrundenspiel der Hallensaison 2018/19 in der zweiten Verbandsliga und verschafften sich mit zwei Siegen aus zwei Spielen eine komfortable Ausgangssituation im Aufstiegsrennen.

Der Spieltag in Koblenz begann für die Hockeyherren mit dem Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer, den TV Alzey II. Alzey überließ dem Gegner weitestgehend das Spielgeschehen und stand mit einer tiefen Abwehr sehr kompakt. Der sehr agile und mitspielende Alzeyer Torwart machte den Grünstadtern das Torschießen umso schwerer. Trotz drückender Überlegenheit konnte Grünstadt bis zum Pausengong nur auf 1:0 durch Theobald stellen. Mit Wiederanpfiff machte Grünstadt jedoch den Sack zu. Nach wenigen Sekunden in der zweiten Halbzeit zirkelte Stürmer Adrian Tabacki fast auf der Grundlinie stehend den Ball ins Toreck zum sicheren 2:0. „Wie dieser Ball rein gehen konnte ist mir ein Rätsel, aber mit solchen Bällen ärgert er auch im Training gerne unsere Torhüter“, meinte nach dem Spiel der Abwehrspieler Till Hauchwitz. Das finale 3:0 durch Stürmer Daniel Battersby war am Ende nur Kosmetik. Die Kür war damit geschafft und im zweiten Spiel des Tages musste die Pflicht gegen die TG Worms II geleistet werden.

Die Favoritenrolle übertrug Worms mit Anpfiff auch sogleich den Grünen und beschränkte sich auf die Abwehrarbeit. Das Halbzeitergebnis von 0:0 konnte Worms als Teilerfolg für sich verbuchen. Eine kurze Ecke durch den Standardspezialisten Simon Hammer brachte für Grünstadt in der zweiten Halbzeit das erlösende 1:0. Eine weitere kurze Ecke konnte ein Wormser Spieler nur mit dem eigenen Körper abwehren und Hammer verwandelte auch den fälligen Siebenmeter.

Kurz vor Ende der Partie tunnelte Stürmer Tabacki wie bereits im Hinspiel den Wormser Torwart und markierte damit den 3:1-Endstand. Grünstadt erklimmt mit diesen sechs Punkten den zweiten Tabellenplatz und hat damit einen Aufstiegsplatz inne. Besonders erfreulich für Grünstadt ist, dass die Aufstiegskonkurrenz aus Ludwigshafen (Erster) und Alzey (Dritter) bereits zwei beziehungsweise drei Spiele mehr bestritten hat. „Die Tabellensituation kann ich nicht leugnen, daher ist der Aufstieg jetzt auch offiziell das erklärte Saisonziel“, so Trainer Marco Bergmann, der nachlegt: „Und es sollte eigentlich auch das Ziel sein, Meister in dieser Saison zu werden.“

Für den Aufstieg reichen Grünstadt nunmehr drei Siege aus den verbleibenden fünf Spielen, für den Titel müssten es hingegen mindestens vier Siege sein. Viel wird dabei von den beiden Torgaranten des Grünstadter Teams abhängen. Insgesamt hat Grünstadt in dieser Saison 26 Tore erzielt, davon haben Simon Hammer (zehn) und Adrian Tabacki (elf) jeweils zweistelligen Anteil. Der nächste Spieltag steht in zwei Wochen an, bei dem Grünstadt Gastgeber in der zweiten Verbandsliga ist. |ata

Grünstadt-Ticker