Motorsport RHEINPFALZ Plus Artikel Team Schütz aus Bobenheim-Roxheim mit ordentlichem Comeback im ADAC GT Masters

Perfekter Start: Der Schütz-Mercedes führt im ersten Rennen das Feld an.  Foto: ADAC Motorsport/frei
Perfekter Start: Der Schütz-Mercedes führt im ersten Rennen das Feld an.

Der Rennstall Schütz Motorsport aus Bobenheim-Roxheim hat sich nach einjähriger Pause in der ADAC-GT-Masters-Serie am Samstag in Oschersleben eindrucksvoll zurückgemeldet. Marvin Dienst holte im Mercedes-AMG GT3 die Pole-Position. Die Führung im ersten Rennen hielt bis acht Minuten vor Schluss, als Neueinsteiger Aidan Reed im einsetzenden Regen Probleme bekam.

Von Frank Geller

Einen Platz unter den ersten 15 hatte sich der Rennstall für den Saisonstart vorgenommen. Im Qualifying hatte Marvin Dienst das richtige Näschen. Er erwischte eine

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

iefre kSertec und sweeib eisne sleasK. itM ztSlapattr enis rteifee ied &;-cpSeurphzuulmtT ahnc med iinesWeeeidtrg ninee tnnisadE hcna g.;aslzMi& &aob;dsuDq maTe tah enein negreisi Jbo hgtemac nud ewiz ;hu&eNaclmt uol,hegectdiqb;aed&urrt egats nesiDt um&urgeeg;nbel emd Frrenneheedss opr

x