Motorsport RHEINPFALZ Plus Artikel Team DLV-Schütz will auf dem Lausitzring wieder punkten

Der rote Schütz-Mercedes hatte auf dem Red-Bull-Ring nur einen Kurzeinsatz.
Der rote Schütz-Mercedes hatte auf dem Red-Bull-Ring nur einen Kurzeinsatz.

Die Saison im ADAC GT Masters wurde nun doch noch von der Pandemie erfasst. Wegen steigender Fallzahlen in den Niederlanden wurden die Rennen am Wochenende in Zandvoort abgesagt, als Ausweichstrecke dient der Lausitzring. Dort will das DLV-Team Schütz aus Bobenheim-Roxheim endlich an den Erfolg auf dem Sachsenring anknüpfen.

Gespannt hat das Team in den vergangenen Tagen die Corona-Entwicklung verfolgt. Der neunte und zehnte Saisonlauf sollen – Stand Mittwochnachmittag – stattfinden. Also werden die Lastwagen beladen.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

elSi;i&glcchshilz noesll ied nBeoldi honcs am rteFggnoirmae dei eenrst dnTsnriuneriagn ern.dhe hucA in rde iaemRshener DCAA 4TG myaGr,en in rde edi cuphz;peutu-T&mSlr clheig tim zwei zeuarehgnF ertntever is.t

sDa dncWoeeehn olelts iew laptgne uu&lre;mb die ;B&uuelhmn ehegn u,onn

x