Frankenthal Sport-Magazin: Fußball: Am Samstag Kreismeisterschaft

Am Samstag wird ab 9 Uhr in der Sporthalle der Integrierten Gesamtschule Ludwigshafen-Oggersheim die Futsal-Kreismeisterschaft des Fußball-Kreises Rhein-Pfalz ausgetragen. Unter den 16 teilnehmenden Mannschaften sind Vatanspor Frankenthal und Eintracht Lambsheim. Dagegen hat Titelverteidiger ASV Heßheim dieses Mal nicht gemeldet. Vatanspor trifft in der Gruppe B auf TuS Oggersheim, Südwest Ludwigshafen II und Grün-Weiß Ludwigshafen. Die Lambsheimer bekommen es in Gruppe C mit Ludwigshafener SC II, DJK Concordia und ESV Ludwigshafen zu tun. Die Spielzeit beträgt jeweils zwölf Minuten. Um 15.15 Uhr beginnen die Viertelfinalspiele, um 17.15 Uhr soll das Endspiel angepfiffen werden. (thl) Gerade einmal vor einer Woche meisterten Ilona Nöh und Gerhard Raithel von den Meyer Runners Frankenthal ihr Debüt als Ultraläufer beim Rodgauer 50-Kilometer-Lauf. Das hinderte die beiden aber nicht daran, am Sonntag die Rheinzaberner Winterlaufserie mit dem 20-Kilometer-Lauf zu beschließen. Dass die zwei Nimmermüden dabei noch persönliche Bestzeiten liefen, verdient Anerkennung. Ilona Nöh durchlief das Ziel nach 1:41,38 Stunden, Trainingspartner Gerhard Raithel folgte in 1:54,56. In der Serienwertung (zehn, 15, 20 Kilometer) erreichte Ilona Nöh 3:38,40 Stunden und damit einen guten fünften Platz in der stark besetzten Klasse W 45. Gerhard Raithel kam in der Serienwertung auf 4:15,13 Stunden. (rhp) Die Sportler des 1. Box-Cubs Frankenthal sind am Wochenende stark im Einsatz. Vereinstrainer Andreas Riedel wird ab morgen in Henef bei Hamburg die Prüfung für die Trainer-A-Lizenz absolvieren. Wie der zweite Vereinstrainer, Dietmar Geier, weiter mitteilt, bereiten sich die Nachwuchstrainer Anita Karolus und Daniel Judt für die Trainer-C-Lizenz in Worms vor. (ax) Die Defibrillator-Schulung des Sportbunds Pfalz am Samstag, 28. Februar, von 9 bis 16 Uhr im Tennisclub Ellerstadt richtet sich an Teilnehmer, die etwas über die Behandlung bei akuten Herzrhythmusstörungen erfahren möchten. Im Mittelpunkt der Schulung steht die Vorstellung und Anwendung eines sogenannten AED (Automatisierter Externer Defibrillator), mit dem auch Laien in der Lage sind, wirksame Maßnahmen zur Lebensrettung vorzunehmen. Der Lehrgang vermittelt das notwendige Grundwissen zum Ablauf der Rettungskette, medizinische Grundlagen zu Herz und Kreislauf sowie Möglichkeiten der Ersten Hilfe bei Herzanfall/Herzinfarkt. Der Referent kommt vom DRK Grünstadt, die Kosten pro Teilnehmer: 30 Euro. Infos und Anmeldung: Sportbund Pfalz, Telefon 0631 34112-36, E-Mail uel@sportbund-pfalz.de oder im Internet unter www.sportbund-pfalz.de. (rhp) Das seit 1. Januar gültige Mindestlohngesetz beschäftigt auch den Sportbund Pfalz. Er bietet deshalb Seminare an, um über den Themenkomplex aus Vereinssicht zu informieren. In der Region ist das Seminar mit Sportbund-Rechtsanwalt Falko Zink am Mittwoch, 25. März, von 18 bis 19.30 Uhr bei der TSG Eisenberg. Den Großteil der Vereine, die ausschließlich über ehrenamtliche Mitarbeiter verfügen, treffe das Gesetz nicht so, informiert der Sportbund Pfalz vorab. Es kann aber dennoch Auswirkungen auf die Vereinslandschaft haben. Denn es gibt in Vereinen einige Beschäftigungsformen, auf die das Mindestlohngesetz Anwendung findet. Dies betrifft geringfügige Beschäftigungen, Übungsleitervergütungen, die den Freibetrag übersteigen, Vertragsamateure und hauptamtliche Beschäftigungen. Hier sind laut Sportbund beispielsweise Auswirkungen auf die Planung der Personalkosten sowie die Anpassung und Dokumentation der Arbeitszeiten zu beachten. Anmeldungen zu dem Seminar sind im Internet unter www.sportbund-pfalz.de möglich. Der Sportbund rät Interessierten zu einer raschen Anmeldungen, da die Kapazitäten im TSG-Vereinsheim in Eisenberg begrenzt seien. Weitere Informationen gibt es beim Sportbund Telefon 0631 34112-23 oder per E-Mail an uel@sportbund-pfalz.de. (rhp)

x