In eigener Sache Sonja Weiher übernimmt Stellvertreter-Posten

Auch in der Weiterbildung von Redakteuren und freien Mitarbeitern engagiert: Sonja Weiher.
Auch in der Weiterbildung von Redakteuren und freien Mitarbeitern engagiert: Sonja Weiher.

Ihr Lebenslauf zeugt von großer Neugier, nicht nur weil sie gerne wandert, reist und fotografiert. Sonja Weiher ist nach ihrem Abitur für ein freiwilliges soziales Jahr nach Israel gegangen. Ihr journalistisches Talent hat sie bei der Rhein-Neckar-Zeitung, im Amt für Öffentlichkeitsarbeit in Heidelberg, beim Südwestrundfunk, beim Deutschlandradio und beim Stadtmagazin „Meier“ ausprobiert.

Ihr Studium hat sie in Tübingen begonnen und dann in Heidelberg den Magisterabschluss in Erziehungswissenschaft und Germanistik gemacht. Gleich darauf startete sie ihr Volontariat bei uns. Sie bekam ein Stipendium für ein Journalistenprogramm in Kopenhagen. 2004 wurde sie dann Redakteurin für unsere „Frankenthaler Zeitung“. Sie bekam zwei Kinder, reduzierte ihre Arbeitszeit.

Ihre Neugier versiegt nicht

Sonja Weihers Themenschwerpunkte sind die Kultur- und die Stadtpolitik. Freie Themen sind ihr dabei mindestens so wichtig wie die Ereignisberichterstattung. Denn ihre Neugier versiegt nicht.

Und dann ist da noch eine andere Leidenschaft: die Weiterbildung. Seit 2015 leitete sie unsere redaktionsinterne „Weiterbildung für freie Mitarbeiter“ und seit 2016 verantwortet sie die Redakteursweiterbildung im Verband der Zeitungsverleger in Rheinland-Pfalz und im Saarland. All das prädestiniert Sonja Weiher für die Nachfolge Stephan Pieroths in der stellvertretenden Leitung unserer Frankenthaler Lokalredaktion. Die 45-Jährige wohnt mit ihrer Familie vor den Toren der Stadt in Ludwigshafen-West.