Worms Schwer verletzter Autofahrer: Ungebremst auf Vordermann geprallt

Nicht unbeträchtlich ist der Schaden eines Auffahrunfalls auf der B9 in Worms, bei dem drei Autos aufeinandergeschoben wurden.
Nicht unbeträchtlich ist der Schaden eines Auffahrunfalls auf der B9 in Worms, bei dem drei Autos aufeinandergeschoben wurden.

Schwer verletzt wurde ein 48-jähriger Autofahrer, als er am Donnerstag gegen 15 Uhr auf der B9 in Richtung Mainz, Höhe Dr.-Otto-Röhm-Straße, bei stockendem Verkehr ungebremst auf seinen Vordermann auffuhr und durch die Wucht des Aufpralls drei Autos aufeinanderschob. Die Ursache für diesen Unfall ist laut Polizei noch nicht geklärt. Während der 48-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik kam, trugen die drei anderen Autofahrern im Alter von 37, 39 und 45 Jahren nur leichte Verletzungen davon. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über 10.000 Euro, zwei Autos mussten abgeschleppt werden. Die B9 musste im Bereich der Unfallstelle für über eine Stunde voll gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen.

x