Worms Museum: Sommerferienspiele zur Landesausstellung

Das Plakat zur Landesausstellung prangt überall, und das Thema Martin Luther ist auch in vielen Veranstaltungen präsent. Auch be
Das Plakat zur Landesausstellung prangt überall, und das Thema Martin Luther ist auch in vielen Veranstaltungen präsent. Auch beim Sommerferienprogramm der Wormser Museen.

„Hier stehe ich… Und wo stehst Du?“ Diese Frage beantworten und über persönliches Gewissen, die eigene Haltung und Formen des Protests im Laufe der Geschichte nachdenken sollen Kinder zwischen acht und zwölf Jahren. Dazu lädt in Worms das Sommerferienprogramm von „Museum live“ für Mitte Juli ein.

Laut Mitteilung der Stadt lehnt sich das diesjährige Sommerferienprogramm von „Museum live“, dem museumspädagogischen Angebot der Wormser Museen, vom 19. bis 23. Juli an die Landesausstellung „Hier stehe ich. Gewissen und Protest – 1521 bis 2021“ an. Diese erinnert an das Jubiläum 500 Jahre Wormser Reichstag und die Weigerung Martin Luthers, seine Schriften zu widerrufen.

Kinder zwischen acht und zwölf Jahren sollen dabei auf eine Entdeckungsreise mit den Protagonisten der Landesausstellung gehen. Anhand der Schicksale von Martin Luther, Sophie Scholl, Nelson Mandela und Martin Luther King sollen Themen wie Menschenwürde, Freiheit, Gewissen, Gerechtigkeit und Verantwortung beleuchtet werden. „Wir bleiben aber immer auch ganz nah an den Lebenswelten der Kinder und fragen, was das alles mit ihrem Leben zu tun hat. Zum Beispiel wie kann ich selbst mutig die Stimme erheben, wenn jemand in meinem Umfeld aufgrund von Vorurteilen verletzt oder ungerecht behandelt wird“, wird Projektleiterin Isabell Schärf-Miehe in der Mitteilung der Stadt zitiert. Im kreativen Teil des Workshops sollen die Kinder dann ihre Botschaften selbst auf Plakate, Banner und Shirts bringen.

Noch Fragen?

  • Die Ferienspiele finden vom 19. bis 23. Juli, jeweils von 9.30 bis 13 Uhr in den neuen museumspädagogischen Räumen des Museums der Stadt Worms im Andreasstift statt. Es gelten die Einhaltung der dann aktuellen Corona-Landesverordnung sowie die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Kosten pro Kind betragen 35 Euro. Wer mitmachen möchte, kann sich bei Isabell Schärf-Miehe melden per Telefon 06241 8534122 oder per E-Mail an isabell.schaerf-miehe@worms.de.
x