Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Katastrophenschutz: Pfälzer Quartett entwickelt Ausrüstung

Neben dem Vario-Load-Rescue-Anhänger, einem fahrbaren 200-Teile-Lager für Rettungskräfte, haben Lukas Kalnik, Trang Lam, Marko W
Neben dem Vario-Load-Rescue-Anhänger, einem fahrbaren 200-Teile-Lager für Rettungskräfte, haben Lukas Kalnik, Trang Lam, Marko Weidmann und Jan Schellhaaß (von links) auch Notfallboxen für den privaten Gebrauch entwickelt.

Nach dem Hochwasser an der Ahr und nun angesichts des Kriegs in der Ukraine hat der Katastrophen- und Zivilschutz eine neue Wichtigkeit. Vier junge Pfälzer haben neben einem Spezialanhänger für Rettungskräfte auch Notfallboxen für den Privathaushalt entwickelt. Linseneintopf inklusive.

Was Zivil- und Katastrophenschutz angeht, sind die Unternehmensgründer von Inventied Profis. Alle vier engagieren sich beim Technischen Hilfswerk (THW). Sind Menschen aus der Praxis also,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

gtu eeualebtdsig etulhkcfar&maF;, cngtnsseurtfierihWiae dnu n,beieieacusinuaMnnrghe die sni,sew wo esVesnrgbnuere tenezsna mmeuu.s;nl&s askuL naliKk (0)3 sau h,Fkaaelntrn rde drnshaugefwLie Mukrsa ednmnaiW ,8)2( rde rNtedsutea naJ ca;az&hghlsliSle 2()8 ndu aTngr amL )(92 sau snasKreilraeut nnneek

x