Frankenthal Kampf gegen Drachen und Riesen

Das Ensemble der Nibelungenliedgesellschaft führt am Samstag, 9. Mai, um 20 Uhr das „Wormser Siegfriedspiel“ beim Festival Wunderhoeren im Lincoln-Theater auf. Musikalisch begleitet wird es vom Heidelberger Ensemble „I Ciarlatani“. Bereits um 19 Uhr stimmen Ellen Bender und Klaus Winkler die Besucher auf den Abend ein.

Etwa um 1400 entstand das „Lied vom Hürnen Seyfried“, welches vom starken Seyfried erzählt, der sich im Drachenkampf eine Hornhaut erwirbt und die von einem Drachen entführte Jungfrau Kriemhild befreit. Nach ihrer Heimkehr feiern sie ihre Hochzeit in Worms, acht Jahre später wird er ermordet. 1557 hat der Nürnberger Dichter Hans Sachs die Geschichte als „Tragedia“ („Der hörnen Sewfriedt“) dramatisiert. Da dieses Stück keine Musik enthält, sind im Wormser Siegfriedspiel Strophen aus frühen Heldenliedern eingefügt. Außerdem ergänzen Instrumentalkompositionen das dramatische Geschehen. Das Siegfriedspiel wird von dem Ensemble der Nibelungenliedgesellschaft Worms präsentiert. Es spielen und rezitieren Gilda D’Amico-Funk, Gisela Neumeister, Petra Riha, Gerlinde Schidrich, Erhard Ebach, Theo Gernegroß, Rüdiger Glaser, Torben Hebing, Arnulf Kaju Kienast und Kiril Welkow unter der Leitung von Ellen Bender. Die Kostüme stammen aus eigener Herstellung sowie aus dem Maßatelier Gerlinde Schidrichs. „I Ciarlatani“ singen Strophen aus frühen Heldenliedern und Instrumentalkompositionen. So erklingt zum Beispiel bei den höfischen Szenen Tanzmusik und zum Kampf mit dem Riesen „Kuperan“ eine „Battaglia“, bei der es sich um eine musikalische Schlachtenschilderung handelt. Das Repertoire entstammt Sammelwerken des 16. Jahrhunderts, zu den unter anderem Tilman Susatos „Dansereye“ von 1551, das „Löwener Tanzbuch“ von Pierre Phalèse (1571) und das „Quart Livre de Danceries“ von Claude Gervaise (1550) gehören. Das Ensemble setzt sich zusammen aus: Ute Kreidler (Sopran, Tambourin), Johannes Vogt (Laute, Quinterna), Martin Lubenow (Zink), Klaus Winkler (Altpommer), Matthias Sprinz (Posaune) und Mechthild Alpers (Dulcian, Basspommer). (rhp) Info Karten kosten im Vorverkauf zwölf (ermäßigt zehn) und an der Abendkasse 15 Euro (zwölf Euro). Sie sind erhältlich unter www.wunderhoeren.de, und beim Ticket-Service Worms, Telefon 06241 2000-450.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x