Frankenthal Jugendfreizeit: Mit Gästen aus Colombes nach Berlin

In Berlin steht für die Jugendlichen unter anderem die Besichtigung des Bundestags auf dem Programm.
In Berlin steht für die Jugendlichen unter anderem die Besichtigung des Bundestags auf dem Programm.

Im Rahmen der Städtepartnerschaft mit Colombes organisiert das Kinder- und Jugendbüro in den Sommerferien wieder eine internationale Begegnung. Vom 12. bis 21. August verbringen jeweils 15 Jugendliche aus Frankenthal und Frankreich zehn Tage gemeinsam in Deutschland. Es gibt noch freie Plätze.

Zunächst können die Frankenthaler ihren Gästen ihre Heimatstadt und die Umgebung zeigen. Wie das städtische Kinder- und Jugendbüro mitteilt, ist unter anderem eine gemeinsame Graffitiaktion geplant. Übernachtet wird in der Jugendherberge in Mannheim. In der zweiten Hälfte der Freizeit geht es für die 13- bis 15-Jährigen für fünf Tage nach Berlin, wo etwa das Brandenburger Tor, der Bundestag und die Reste der Berliner Mauer besichtigt werden. Im Mittelpunkt stehen laut Stadt das gegenseitige Kennenlernen und der Abbau von Vorurteilen. Dabei könnten auch die Französischkenntnisse verbessert werden. Diese seien jedoch keine Voraussetzung, um dabei zu sein.

Die Teilnahme kostet 280 Euro und wird durch das Deutsch-Französische Jugendwerk gefördert. Wer Interesse hat, kann sich über die Homepage des Kinder- und Jugendbüros auf www.frankenthal.de/kijub anmelden. Vor den Sommerferien ist ein Vortreffen geplant. Gesucht werden noch zwei Betreuer, die mindestens 18 Jahre alt sein müssen. Bewerbungen sind per E-Mail an kijub@frankenthal.de möglich.

x