FRANKENTHAL Feuerwehrmann bei Einsatz leicht verletzt

20181024_161505

Leichte Verletzungen hat ein Feuerwehrmann der Frankenthaler Wehr bei einem Einsatz in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erlitten. Im Hinterhof eines Hauses in der Max-Friedrich-Straße war nach Angaben der Feuerwehr ein Holzverschlag in Brand geraten. Die Flammen griffen dann noch vor dem Eintreffen der ersten Feuerwehrleute auch auf ein Nebengebäude über: Durch ein geborstenes Fenster erfassten sie eine Werkstatt, eine Zwischendecke und das Dachgebälk.

Einsatzkräfte der Wehr, um 0.32 Uhr wegen eines vermeintlichen Flächen- oder Gebüschbrands alarmiert, bekämpften das Feuer von der Friedrich-Ebert-Straße her unter Atemschutz im sogenannten Außenangriff. Ein weiterer Trupp rückte über die Max-Friedrich-Straße ebenfalls unter Atemschutz in das betroffene Gebäude vor. Bei diesen Löscharbeiten innen stürzte ein Regal ein. Teile davon trafen einen Feuerwehrmann und verletzten ihn leicht. Die Wehr war mit sieben Fahrzeugen und 26 Personen vor Ort; dazu kam der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen.

Die Schadenshöhe werde auf 2000 bis 4000 Euro geschätzt, sagte eine Sprecherin der Polizeiinspektion Frankenthal am Mittwoch auf Nachfrage. Die Brandursache sei noch ungeklärt. Die Inspektion hat die Ermittlungen dazu übernommen.