Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Dreifaltigkeitskirche: Plakat mit Forderungen an die Bischöfe aufgehängt

 Symbolischer Akt: Rudolf Walter (links) und Hans-Josef Weiß bringen ein Plakat mit den Forderungen der Bewegung Maria 2.0 an de
Symbolischer Akt: Rudolf Walter (links) und Hans-Josef Weiß bringen ein Plakat mit den Forderungen der Bewegung Maria 2.0 an der Frankenthaler Dreifaltigkeitskirche an.

Thesenanschlag an der Frankenthaler St. Dreifaltigkeitskirche: Auf einem Plakat links neben der Eingangstür weist seit Sonntag die Reformbewegung Maria 2.0 auf Missstände in der katholischen Kirche hin und bekräftigt im Vorfeld der am Montag beginnenden virtuellen Vollversammlung der Deutschen Bischöfe ihre Forderungen nach Veränderungen, um die Kirche zukunftsfähig zu machen.

Tatkräftig unterstützt wird diese bundesweite Aktion von der Bewegung „Wir sind Kirche“ in der Diözese Speyer.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nerDe ecrpSehr ulofdR relWat ndu J-ansosHef &ilegs;zWi iebde( usa heFaantkln)r tnteboen meelgeub&rug;n erd EZ,HALPNFRI dssa se ihnne um ide ghuacbsfnfA esd ;totflza,lcl&mibuhisP die anZgsuslu der rneFua zu nlela ,r;nAemm&lut ieen a;grV&ndeulmuner rde olmlSeraxau ndu den bAuba nov iirHhecer

x