Frankenthal Coronavirus: Weitere Tests in Kita alle negativ

Die aktuell bestätigten Coronafälle sind den Behörden zufolge Kontaktpersonen einer Familie.
Die aktuell bestätigten Coronafälle sind den Behörden zufolge Kontaktpersonen einer Familie.

Der deutliche Sprung auf 79 bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus innerhalb weniger Tage hat nach Angaben des für Frankenthal zuständigen Gesundheitsamts nichts mit dem Ansteckungsfall in der katholischen Kindertagesstätte St. Ludwig zu tun. Dort seien „bis dato“ keine weiteren positiven Testergebnisse mehr vorgekommen, teilte eine Sprecherin der Kreisverwaltung des Rhein-Pfalz-Kreises auf Anfrage mit. Wie berichtet, war in der Einrichtung bei einem Kind der Erreger Sars-Cov-2 nachgewiesen worden. Acht Mitarbeiter und 27 Kinder mussten daraufhin in Quarantäne.

Kontaktpersonen einer Familie

Bei den aktuellen Neuinfektionen handelt es sich, so die Sprecherin, überwiegend um Kontaktpersonen einer Familie, die nach einem positiven Befund ebenfalls getestet wurden. Wie berichtet, war die Anzahl der Ansteckungen in Frankenthal übers Wochenende von 71 auf 79 gestiegen. In die Höhe schnellte dadurch auch der auf 100.000 Einwohner hochgerechnete Wert von Infektionen innerhalb der zurückliegenden sieben Tage auf 16. In Frankenthal gibt es derzeit zwölf akute Ansteckungen, weil laut Landesuntersuchungsamt 65 Covid-19-Patienten als genesen gelten und seit März zwei Menschen an der Erkrankung gestorben sind. Vier Personen werden nach den Angaben der Behörde derzeit im Krankenhaus behandelt.