Worms Auseinandersetzung in Worms – Mehrere Männer durch Schüsse verletzt

Die Polizei teilte mit, sie sei mit „ausreichend Einsatzkräften“ ausgerückt.
Die Polizei teilte mit, sie sei mit »ausreichend Einsatzkräften« ausgerückt.

[Aktualisiert um 18.30 Uhr] Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen in Worms sind am Samstag mindestens acht Personen verletzt worden, drei davon schwer. Bereits am Pfingstmontag hat die Polizei laut Mitteilung zwei 34 und 37 Jahre alte Männer festgenommen, die beteiligt gewesen sein sollen. Ihnen wird „gemeinschaftlicher, versuchter Totschlag und schwerer Landfriedensbruch“ vorgeworfen. Die Ermittlungsrichterin hat für beide Untersuchungshaft angeordnet.

Laut Polizei war es am Samstag gegen 17.30 Uhr vor einem Café in der Rheinstraße zu einer Schlägerei zwischen einer großen Anzahl von Männern gekommen. Passanten, die den Notruf alarmierten, hatten auch von Schüssen gesprochen. Dies konnte die Polizei am Sonntagmittag bestätigen.

Durch Schüsse verletzt

Wie die Polizei weiter berichtet, wurde ein 54-Jähriger durch einen Schuss getroffen und noch in der Nacht operiert. Sein Zustand gelte gegenwärtig jedoch als stabil. Ein weiterer 38-jähriger Mann erlitt eine oberflächliche Schussverletzung, ein 51-Jähriger wurde durch ein Messer verletzt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte habe sich die Lage bereits beruhigt. Die Verletzten seien zu diesem Zeitpunkt schon vor Ort versorgt worden oder hätten sich teilweise selbst ins Krankenhaus begeben.

Laut Polizeiaussagen sind die Hintergründe zu der Schlägerei noch nicht umfassend bekannt. Insgesamt seien mehr als 50 Personen als Zeugen oder Beteiligte bekannt. Am Samstagabend hatte das Polizeipräsidium Mainz auf Twitter von einer „größeren Einsatzlage“ berichtet.

x