Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel „Alberts Munchies“: Schülerfirma verkauft Süßes aus den USA

Ihre Waren beziehen die jungen Firmengründer über den US-Versandhändler Amazon.
Ihre Waren beziehen die jungen Firmengründer über den US-Versandhändler Amazon.

Mit Nerds, Reese’s und Brownies zum Erfolg: „Alberts Munchies“ heißt die aktuelle Schülerfirma am Albert-Einstein-Gymnasium (AEG). Sie handelt mit amerikanischen Süßigkeiten, die eigens importiert werden. Verkauf ist jeden Freitag in der zweiten großen Pause.

Freitag, 11.20 Uhr, im Schul-Foyer: Aurelia See und Simon Fuchs packen ihre Kisten aus und legen die Preisliste aus. Kurz nach dem Pausenklingeln kommen schon die ersten Kunden.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

uBnte &Pcanch;lmeuk tim mtleasnse mnNae neheg ;lbume&ur edi ekThe &;mfurul 0,21, 0,51 erod rdie oE.ru rDe nIlhta nsdi &uekii&ns;ig;tglelzumS sau nde ,AUS fchris mtoiprreiet ,daKuosrp isPtlnale ndu e.eRigl Zum siBipeel eruqt&oebdnC; ckoSh ,q&ulSok;ludl mgiaumsKu mti esmaru Kern ni z

x